Achtung!+EILT+ Unwetter-Warnung: Jetzt bläst Sturmtief Klaus zum Höhepunkt!

Am Donnerstag zieht Sturmtief "Klaus" über Deutschland hinweg - und es muss mit Orkanböen von bis zu 150 km/h gerechnet werden. 

Video Platzhalter

Der Frühling hat sich erstmal wieder verabschiedet und heute schneite es sogar in Teilen Deutschlands, darunter in Hamburg. Zur Wochenmitte wird es dann zwar milder, aber auch immer ungemütlicher: Ein atlantisches Tief bringt Regen und Wind zu uns. Am Donnerstag wird es im ganzen Land stürmisch.

 

Sturmtief "Klaus": Sturmböen und Orkanböen 

Laut aktuellen Berechnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD), wird es im Nordwesten (nördliches Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hamburg) einzelne orkanartige Böen von bis 110 km/h geben und im Bergland muss sogar mit Geschwindigkeiten von 105 bis 150 km/h gerechnet werden. Im restlichen Land werden zum Teil wiederholt auftretende schwere Sturmböen erwartet zwischen 75 und 100 km/h. Wie stark das Sturmtief letztlich wird, zeigt sich noch.

Nächstes Sturmtief am Samstag

Anna Gröbel von Wetter.com hat nach Tief "Klaus" keine frühlingshaften Aussichten. Die Meteorologin erklärte Merkur.de: "Sturmhöhepunkt ist am Donnerstag, aber auch danach wird es nicht so schnell ruhig." Denn bereits am Samstag steht das nächste Tief in den Startlöchern, das vermutlich eher die Mitte und den Süden Deutschlands treffen wird.

Verwandte Themen:

Kategorien: