Schütze dich!Einbrecher-Warnung: Eindringlinge geben sich als Handwerker aus

Einbrecher haben eine neue Masche. In einigen Fällen täuschten sie nun schon vor, Handwerker zu sein und zum Beispiel dringende Reparaturen vornehmen zu müssen.

Aktuell probieren Einbrecher in Deutschland eine neue Masche aus. Sie klingeln an Türen und geben sich den überraschten Bewohnern zum Beispiel als Mitarbeiter der Wasserwerke aus, die geschickt worden sind, um Reparaturen vorzunehmen. Sobald die vermeintlichen Handwerker dann in der Wohnung und einen Moment unbeobachtet sind, vergreifen sie sich an den Wertsachen. So ist es zum Beispiel in Berlin einem 82 Jahre alten Senioren passiert.

Während er in der Küche darauf wartete, dass der "Handwerker" seine Arbeit verrichtet, entwendete eben dieser Schmuck und Bargeld aus dem Haus. Als der vermeintliche Wasserwerksmitarbeiter nach draußen ging, um (wie er behauptete) zusätzliches Werkzeug zu holen, haute er in Wirklichkeit mit seinem Diebesgut ab. 

In Hannover waren zwei Männer mit dieser Masche direkt bei mehreren Senioren erfolgreich. Hier gab der eine der beiden vor, handwerklich zu arbeiten, während der andere Mann fröhlich Wertsachen in den Wohnungen einsammelte. Bei einem älteren Ehepaar in München schlug wiederum ein Einbrecher zu, der sich als Mitarbeiter der Telekom ausgab. Insbesondere Senioren werden gerne als Opfer der Handwerker-Betrugsmasche ausgewählt, da sie schneller einzuschüchtern sind.

Die Polizei warnt dringend vor dieser neuen Einbrecher-Taktik.

 

So kannst du dich vor der Handwerker-Betrugsmasche schützen

  1. Lasse keine Handwerker in deine Wohnung, deren Besuch dir nicht angekündigt wurde.
  2. Bitte darum, dir einen Ausweis zeigen zu lassen.
  3. Vergewissere dich durch einen Blick durch den Türspion oder das Fenster, wer vor deiner Haustür steht. 

Weitere Tipps, wie du dich vor Einbrüchen schützen kannst, verraten wir dir außerdem hier.

(ww8)

Kategorien: