Eis, Eis, Baby!Eiskuchen: Kühle Rezepte für heiße Tage - mit frischen Beeren und Eiscreme!

Kuchen und Eis – gibt es eine bessere Kombination für den Sommer? Diese Eiskuchen-Rezepte verführen mit frischen Beeren und zartschmelzender Eiscreme: Die perfekte Abkühlung an einem heißen Tag!

An warmen Sommertagen reizen selbst Schwarzwälder-Kirschtorte und Schokolade nicht so sehr wie sonst. Der Appetit auf Süßes bleibt - aber erfrischend muss es sein. Wir haben die perfekte Alternative zur normalen Torte. Frisch die Kaffee-Tafel doch mal mit etwas Kühlem auf: Diese drei Eiskuchen haben alles, was man sich an einem heißen Nachmittag wünscht: Frische Beeren der Saison, luftiger Kuchen und Keks und vor allem cremiges Eis!

Du wolltest schon immer einmal eine richtige Eistorte backen? Hier findest du die Anleitung: Eistorte selber machen: Das Grundrezept

 

3 beerige Eiskuchen für den Sommer

Erdbeer-Himbeer-Eisschnitten

Eiskuchen sind ganz einfach selbst zu machen - mit frischen Früchten garniert ist er nicht nur optisch ein Highlight
Eiskuchen sind ganz einfach selbst zu machen - mit frischen Früchten garniert ist er nicht nur optisch ein Highlight
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 12–15 Scheiben:

  • 4 Eier (Größe M)
  • 225 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 50 g Mehl
  • knapp 1/2 TL Backpulver
  • 375 g Erdbeeren
  • 350 g Himbeeren
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1 Eigelb (Größe M)
  • 600 g Schlagsahne
  • 75 g Blaubeeren
  • 100 g rote Johannisbeeren
  • Backpapier
  • Frischhaltefolie

Zubereitung:

  1. Eine Kastenform (ca. 30 cm lang; 2 l Inhalt) am Boden mit Backpapier auslegen. 2 Eier trennen. Eiweiß und 1 EL kaltes Wasser steif schlagen, dabei zum Schluss 50 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz einrieseln lassen. 2 Eigelb zufügen und darunterschlagen. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und vorsichtig unterheben.
  2. Masse in die Kastenform geben und gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 10–12 Minuten backen. Biskuit aus dem Ofen nehmen, vom Formrand lösen, auf einen Bogen Backpapier stürzen und das Backpapier abziehen. Biskuit auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  3. 250 g Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen, putzen und halbieren. 250 g Himbeeren verlesen, pürieren und durch ein Sieb streichen. Vorbereitete Erdbeeren zufügen, nochmals pürieren. 100 g Zucker unterrühren.
  4. 2 Eier trennen, Eiweiß kalt stellen. Vanilleschote längs aufschneiden, Mark herauskratzen. 3 Eigelb mit Vanillemark und 75 g Zucker cremig schlagen. Eiweiß und 300 g Sahne getrennt steif schlagen. Erst Sahne, dann Eischnee unter die Eigelbcreme heben.
  5. Kastenform mit Folie auslegen, Biskuitboden in die Form legen. Vom Beerenpüree ca. 100 g abnehmen und kühl stellen. Vom übrigen Beerenpüree ca. die Hälfte unter die Eier-Sahnecreme rühren. Creme in die Form geben und verstreichen. Übriges Fruchtpüree darauf verteilen und mit einer Gabel in Schlieren unter die Creme ziehen. Creme glatt streichen und mindestens 6 Stunden, am Besten über Nacht, einfrieren.
  6. Blaubeeren und 100 g Himbeeren verlesen. Blaubeeren, Johannisbeeren und 125 g Erdbeeren waschen und abtropfen lassen. Erdbeeren putzen, halbieren oder in Stücke schneiden. Johannisbeeren von den Rispen streifen. 300 g Sahne und 1 Päckchen Vanillin-Zucker steif schlagen.
  7.  Eistorte mit Hilfe der Folie aus der Form lösen und die Folie entfernen. Sahne locker auf die Eistorte streichen, Beeren darauf verteilen. Mit restlichem Fruchtpüree beträufeln oder Püree dazureichen.

Eis-Brombeer-Sandwich

Dieser Eiskuchen kommt als Sandwich daher.
Dieser Eiskuchen kommt als Sandwich daher.
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für ca. 15 Stück:

  • 12 Eier (Größe M)
  • 300 g Zucker
  • 100 g Kakaopulver zum Backen
  • 100 g Zartbitter-Schokoladen-Tropfen
  • 1/2 Vanilleschote
  • 2 Becher (à 125 g) Crème double
  • 100 g Schlagsahne
  • 300 g Brombeeren
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. 8 Eier trennen. Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Eigelbe und 200 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 2 Minuten cremig weiß aufschlagen. Kakao daraufsieben und unterrühren. Schokoladen-Tropfen zugeben. Eischnee in 2 Portionen unterheben. Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (32 x 39) streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  2. 4 Eier trennen. Eiweiß in einer großen Rührschüssel mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. Ca. 2 Minuten weiterschlagen. Vanilleschote längs halbieren und Mark aus der Schote schaben. Crème double mit Sahne und Mark steif schlagen. Eigelbe nacheinander unterrühren. Eiweiß in mehreren Portionen unterheben. Brombeeren waschen, abtropfen lassen und fein pürieren.
  3. Ausgekühlten Schokoladenboden quer halbieren und einen Tortenrahmen um eine Hälfte stellen. Eismasse darauf verstreichen, Brombeerpüree als Kleckse darauf verteilen und mit einer Gabel spiralförmig unterziehen. Ca. 1 Stunde einfrieren. Übrige Teigplatte darauflegen und weitere ca. 3 Stunden einfrieren. 
  4. Eis in ca. 15 Stücke schneiden, evtl. mit weißem Backpapier und Küchengarn umwickeln und auf einer Platte anrichten.
 

Eiskuchen mit Keksen und Blaubeeren

Diesem Eiskuchen merkt man seine Einfachheit nicht an: Blaubeereis trifft auf knusprige Butterkekse.
Diesem Eiskuchen merkt man seine Einfachheit nicht an: Blaubeereis trifft auf knusprige Butterkekse.
Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für ca. 15 Stücke:

  • 400 g Wald-Heidelbeeren oder tiefgefrorene Heidelbeeren 
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 2 EL + 200 g Zucker
  • 31 Butterkekse
  • 6 Eier (Größe M)
  • 1 Prise Salz
  • 750 g Schlagsahne
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Waldheidelbeeren gründlich waschen und abtropfen lassen. Tiefgefrorene Heidelbeeren bei Zimmertemperatur auftauen lassen. 300 g Heidelbeeren mit Zitronensaft und 2 EL Zucker fein pürieren. Eine Auflaufform (oben ca. 24 x 31 cm; 3,5 Liter Inhalt) mit Backpapier auslegen. Boden mit 15 Butterkeksen auslegen. Weitere 16 Butterkekse an den Rand stellen. 
  2. Für die Parfaitmasse Eier, Salz und 150 g Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes 6–8 Minuten dick-cremig aufschlagen. Sahne steif schlagen, in 2–3 Portionen unter die Eiercreme heben. Masse vorsichtig in die vorbereitete Form gießen. Heidelbeerpüree in Klecksen auf der Parfaitmasse verteilen und alles mit einer Gabel durchziehen. Parfait mindestens 6 Stunden, besser über Nacht ins Gefriergerät stellen. 
  3. 100 ml Wasser und 50 g Zucker in einer Pfanne aufkochen. 100 g Heidelbeeren zufügen. 1–2 Minuten köcheln lassen. Auskühlen lassen. Ca. 15 Minuten vor dem Servieren das Parfait aus der Kühlung nehmen. Mit Hilfe des Backpapiers aus der Form heben und Heidelbeeren darauf verteilen. In Stücke geschnitten servieren.

Hier findest du mehr leckere Rezepte für den Sommer:

Kategorien: