Uni HeidelbergEltern-Studie: Kinder machen glücklich - sobald sie ausgezogen sind

Kinder machen glücklich? Nicht unbedingt. Eine neue Studie der Universität Heidelberg zeigt: Erst, wenn der Nachwuchs aus dem Haus ist, steigt die Zufriedenheit. 

Inhalt
  1. Mehr Zufriedenheit bei Eltern, deren Kinder aus dem Haus sind
  2. Sinkende Zufriedenheit vor dem Auszug - warum? 
  3. Das ist laut Forschern der Grund für die steigende Zufriedenheit

Kinder sind das Schönste auf der Welt - und zugleich auch die anstrengendste Aufgabe unseres Lebens. Laut einer Studie sind Eltern vor allem zufrieden, wenn der Nachwuchs aus dem Haus ist. 

 

Mehr Zufriedenheit bei Eltern, deren Kinder aus dem Haus sind

Für die Studie von Christoph Becker von der Universität Heidelberg, die im Fachjournal „Plos One“ veröffentlicht wurde, haben die Forscher 55.000 Menschen aus 16 Ländern ab einem Alter von über 50 Jahren befragt. Davon waren 70 Prozent verheiratet und 91 Prozent hatten Kinder. In die Auswertung flossen die Lebensqualität, das Risiko für Depressionen, das soziale Umfeld, der Familienstand, die Anzahl der Kinder, das Einkommen und die Wohnsituation mit ein. Das Ergebnis der Studie:

  • Eltern, deren Kinder bereits ausgezogen waren, gaben häufiger an, zufrieden im Leben zu sein. Sie berichteten seltener von getrübter Stimmung und waren glücklicher als Gleichaltrige, die kinderlos sind.
  • Eltern, deren Kinder noch im eigenen Haushalt leben, gaben das Gegenteil an.
 

Sinkende Zufriedenheit vor dem Auszug - warum? 

Eine Familie gründen - für viele ist das der Sinn des Lebens. Doch nach dem anfänglichen Baby-Glück folgt oft die Ernüchterung: Geschrei, schlaflose Nächte, Sorgen, die Arbeit und der Spagat zwischen den eigenen Bedürfnissen und der Kindererziehung bedeuten Stress. Ist der Nachwuchs dann aus dem Haus und selbstständig, sinkt die Verantwortung - und damit der Stress.

Eltern-Studie: Kinder machen glücklich - sobald sie ausgezogen sind
Glücklich mit Kindern? Ja, aber erst nach dem Auszug.
Foto: iStock/Symbolbild
 

Das ist laut Forschern der Grund für die steigende Zufriedenheit

Der Grund für die Zufriedenheit, wenn die Kinder aus dem Haus sind: Die Forscher gehen davon aus, dass eine soziale Vernetzung wichtig für das Gesamtwohl und die mentale Gesundheit im höheren Alter sein könnte.

Christoph Becker betont jedoch, dass die Studie lediglich Zusammenhänge aufzeige und Kinder ein Teilaspekt eines glücklichen Lebens darstellen. "Es kann auch weitere Gründe dafür geben. Vor allem scheint es jedoch wichtig zu sein, dass man im Alter zumindest eine Person hat, mit der man sich regelmäßig austauschen kann. Das kann auch der Partner sein.“

Eltern brauchen vielleicht zwei Dinge, um schon vor dem Auszug möglichst zufrieden zu sein: Gelassenheit - und eine Menge Geduld. 

Auch interessant:

Kategorien: