Überraschender Fund

Er galt als ausgestorben! Tierisches Hammer-Comeback in der Nordsee

Tolle Nachrichten aus dem Meer: In der Nordsee ist ein Tier wiederaufgetaucht, das längst als ausgerottet galt.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

In den vergangenen Jahren sorgten immer wieder Schreckensmeldungen von ausgestorbenen Tierarten für Entsetzen. Jetzt gibt es in einem Fall zumindest wieder Hoffnung: Ein ausgerottet geglaubtes Tier ist überraschend an der Nordseeküste entdeckt worden.

Nagelrochen überraschend in der deutschen Nordsee entdeckt

Der Nagelrochen feiert ein Comeback! Nachdem er lange Zeit an der Nordsee als ausgestorben galt, wurde er nun nach eigenen Angaben von Wattwanderern auf dem Weg zur Insel Baltrum gesichtet. Das schreibt unter anderem der Sender NDR. Seit etwa 1980 wurden Nagelrochen (Raja clavata) nicht mehr an der deutschen Nordseeküste gesehen.

In seiner mehr als 30-jährigen Tätigkeit in Ostfriesland habe er ein solches Tier zum ersten Mal gesehen, erklärte Nationalpark-Wattführer Uilke van der Meer. Ihm gelang es, am 25. Juni vor der ostfriesischen Nordseeinsel ein Foto von dem seltenen Tier zu machen. Entdeckt wurde der Nagelrochen von Teilnehmern seiner Wanderung, die das schwer erkennbare Tiere im flachen Wasser auf dem Wattboden ausmachen konnten.

Bestand des Nagelrochens durch Befischung und Beifang stark dezimiert

Früher gehörte der Nagelrochen zu der Rochenart, die am häufigsten in deutschen Gewässern zu finden ist. Durch die über Jahrzehnte andauernde intensive Befischung und Beifang wurde der Bestand allerdings stark dezimiert, so Christoph Stransky vom Thünen-Institut für Seefischerei in Bremerhaven.

Urlaub in Deutschland 2020: Unentdeckte Reiseziele - Da wo nicht alle hinfahren!

Doch es gibt Hoffnung für das Tier: "In der gesamten Nordsee sehen wir allerdings seit ungefähr 10 Jahren einen stetigen Anstieg des Bestands." In diesem Sinne könne der unerwartete Fund an der Küste auch ein Hinweis darauf sein, dass die Zahl der Nagelrochen an der deutschen Nordseeküste wieder zunimmt.  "Nur durch die Einrichtung größerer fischereifreier Zonen als gezielte Schutzmaßnahme könnte der Nagelrochen, der erst mit acht Jahren geschlechtsreif wird, ins Watt zurückkehren“, mahnte van der Meer allerdings an.

Zum Weiterlesen: