Medizinische SensationErste Frau bekommt Vagina aus Fischhaut

Eine Vagina aus Fischhaut? Für eine junge Brasilianerin ist das die einzige Möglichkeit, um Sex zu haben.

In Brasilien wurde der 23-jährigen Jucilene Marinho eine Vagina aus Fischhaut operiert. Sie ist die erste Frau, bei der ein solcher Eingriff geglückt ist. Wie die Daily Mail berichtete, handelt es sich bei der Operation um eine medizinische Sensation.

Die junge Frau wurde mit Mayer-Rokitansky-Küster-Hause (MRKH) geboren, einer Fehlbildung der weiblichen Fortpflanzungsorgane. Jacilene besitzt keine Vagina, keine Gebärmutter und auch keine Eierstöcke. Sie kann weder Kinder bekommen, noch Sex haben.

Doch im April 2017 erhielt Jucilene endlich Hilfe. Ärzte operierten ihr eine Öffnung für eine künstliche Vagina und kleideten sie mit der Haut des Tilapia-Fischs aus. Das Vorhaben war ein voller Erfolg, wurde aber erst jetzt von den Ärzten bestätigt und veröffentlicht. Die Fischhaut wurde von Jucilenes Körper angenommen und in menschliches Gewebe umgewandelt. Schon nach drei Wochen konnte sie das Krankenhaus wieder verlassen.

„Meine Familie und meine Freunde gingen mit mir aus, um meine neue Vagina zu feiern“, erzählt die Brasilianerin. Doch für sie und ihren Freund Marcus Santos gibt es noch einen Grund sich zu freuen, denn das Paar konnte endlich Sex haben. „Es war ein wunderbarer Moment, weil alles perfekt funktionierte. Es gab keine Schmerzen, nur Vergnügen und Befriedigung“, berichtete die junge Frau glücklich.

Weiterlesen:

Kategorien: