SternstundenEta-Aquariiden: Am 6. Mai gibt es bis zu 60 Sternschnuppen pro Stunde!

Die Eta-Quariden sind da!
In der Nacht vom 5. auf den 6. Mai wird der Himmel von Sternschnuppen erleuchtet!
Foto: iStock

Die Eta-Aquariiden können vom 19. April bis 28. Mai am Himmel gesichtet werden. Sein Maximum aber erreicht der Sternschnuppenschauer in der Nacht vom 5. auf den 6. Mai 2017!

Bis zu 60 Sternschnuppen pro Stunde sind möglich, wenn die Eta-Aquariiden in der Nacht vom 5. auf den 6. Mai 2017 ihr Maximum erreichen. Normalerweise sind es bis zu 20 Sternschnuppen pro Stunde.

Los geht es bereits am 5. Mai gegen 22:30 Uhr. Der Höhepunkt des Sternschnuppenschauers ist jedoch um 3 Uhr morgens am 6. Mai.

 

Was genau sind die Eta-Aquariiden?

Die Eta-Aquariiden können immer von Mitte/Ende April bis Ende Mai beobachtet werden. Sie werden darum auch Mai-Aquariiden genannt. Insgesamt treten die Aquariiden acht Mal im Jahr auf. Die Meteoridenschauer haben ihren Ursprung scheinbar im Sternbild Wassermann.

Zwar verspricht der Wetterbericht nicht die allerbesten Bedingungen, um sich den Meteoritenschauer genauer anzusehen, doch eventuell lockert die Wolkendecke ja noch ein bisschen auf. Zumindest im Süden Deutschlands stehen die Chancen dafür gar nicht so schlecht. Eine noch bessere Sicht hat man übrigens in dieser Jahreszeit von südlicher gelegenen Ländern aus.

Es ist übrigens gar nicht mehr so lange hin, bis wir wieder die Perseiden bestaunen dürfen. Hier können sogar bis zu 100 leuchtende Sternschnuppen pro Stunde gesichtet werden. Im August ist es wieder so weit.

Video: So kann der Mondzyklus dein Leben beeinflussen

 

(ww8)

Kategorien: