EU-ParlamentEuropawahl 2019: Wer, wann, warum - alle wichtigen Fakten zur Wahl

Ende Mai können wir für die Abgeordneten für das Europäische Parlament wählen. Wann der Termin ist, welche Kandidaten es gibt und warum du wählen gehen solltest, erfährst du in unserer Übersicht.

Europawahl 2019: Wer, wann, warum - alle wichtigen Fakten zur Wahl
Am 26. Mai 2019 findet die Europawahl in Deutschland statt.
Foto: iStock
Inhalt
  1. Europawahl 2019: Wann wird gewählt, wo und wer darf wählen?
  2. Wie funktioniert die Briefwahl?
  3. EU-Wahl: Wie viele Stimmen hat jeder Wähler und wer wird in Deutschland gewählt?
  4. Welche Parteien sind für die Europawahl 2019 zugelassen?
  5. Warum die Europawahl 2019 wichtig ist
  6. Europawahl 2019: Wen soll ich wählen?

Alle fünf Jahre werden die Mitglieder des Europäischen Parlaments (MEP) gewählt. Sie vertreten die Bürgerinnen und Bürger der EU-Staaten und werden von ihnen direkt gewählt. Wir sagen dir alles, was du über die wichtige Wahl 2019 wissen musst.

 

Europawahl 2019: Wann wird gewählt, wo und wer darf wählen?

Die neunte Europawahl findet für alle EU-Länder zwischen dem 23. und dem 26. Mai statt. In Deutschland ist die Wahl am Sonntag, den 26. Mai 2019 von 8 bis 18 Uhr. Bei uns sind alle Bürger*innen ab dem 18. Lebensjahr wahlberechtigt. Wahlberechtigte müssen zudem ihren Wohnsitz seit mindestens drei Monaten in Deutschland haben. Die Wahl findet in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen statt. Jeder Wahlkreis hat ein eigenes Wahllokal. Welches für dich zutrifft, findest du auf der Vorderseite der 
Wahlbenachrichtigung
. Diese müsstest du bereits im Briefkasten haben, da sie etwa vier bis sechs Wochen vor der Wahl verschickt wird. Hast du sie nicht bekommen, ist eine Wahl auch ohne Wahlbenachrichtigung möglich - allerdings nur, wenn du im Wählerverzeichnis stehst. Erkundige dich dazu bei deiner Gemeinde. In jedem Fall solltest du zur Wahl deinen Personalausweis oder Reisepass mitnehmen. 

 

Wie funktioniert die Briefwahl?

Du bist am 26. Mai nicht zu Hause? Dann beantrage die Briefwahl: Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung findest du einen entsprechenden Vordruck für die Beantragung der Briefwahl, die du ausgefüllt bis zum 26. Mai zurückschicken musst. Alternativ kannst du die Briefwahl auch online bei der Gemeinde deines jeweiligen Hauptwohnortes beantragen. Wenn du für jemand anderen eine Briefwahl beantragen möchtest, geht das auch. Dazu brauchst du eine Vollmacht. 

 

EU-Wahl: Wie viele Stimmen hat jeder Wähler und wer wird in Deutschland gewählt?

Insgesamt werden in Deutschland 96 Europaabgeordnete gewählt. Jeder Wahlberechtigte hat bei der Europawahl - im Gegensatz zur Bundestagswahl - nur eine Stimme, mit der eine Partei oder eine andere politische Vereinigung gewählt werden kann. 

 

Welche Parteien sind für die Europawahl 2019 zugelassen?

In Deutschland sind 41 Parteien zur Europawahl zugelassen, davon treten 39 bundesweit an. Dazu kommt die CSU in Bayern. Auf den Stimmzetteln stehen deshalb bundesweit 40 Wahlvorschläge. Zugelassen sind diese Parteien:

  • CDU/CSU - Manfred Weber (Spitzenkandidat)
  • Bündnis 90/Die Grünen - Ska Keller und Sven Giegold
  • SPD - Katarina Barley, Udo Bullmann
  • FDP - Nicola Beer
  • Linke - Özlem Alev Demirel, Martin Schirdewan
  • Freie Wähler - Ulrike Müller
  • ÖDP - Klaus Buchner
  • Piratenpartei - Patrick Breyer
  • Die PARTEI - Martin Sonneborn
  • Familien-Partei - Helmut Geuking
  • Tierschutzpartei - Martin Buschmann, Robert Gabel und Patricia Kopietz
  • Graue Panther
  • Die Grauen – Für alle Generationen (Die Grauen)
  • Tierschutz hier!
  • Partei für Gesundheitsforschung
  • Deutsche Kommunistische Partei Deutschlands
  • Die Violetten
  • Volt Deutschland
  • Die Humanisten
  • Demokratie durch Volksabstimmung
  • Sozialistische Gleichheitspartei
  • Menschliche Welt
  • Bündnis Grundeinkommen
  • Partei für die Tiere
  • Neue Liberale
  • Demokratie in Europa
  • ÖkoLinX
  • Bündnis für Innovation und Gerechtigkeit
  • Tierschutzallianz
  • Bündnis C – Christen für Deutschland
  • MLPD
  • Bayernpartei
  • Europäische Partei LIEBE
  • Die Frauen
  • Demokratie Direkt
  • AfD: Jörg Meuthen
  • NPD: Udo Voigt
  • LKR: Bernd Lucke
  • Die Rechte
  • Der Dritte Weg
 

Warum die Europawahl 2019 wichtig ist

EU-Verordnungen und Richtlinien bestimmen über viele Bereiche in unserem Leben. Ein paar Beispiele:

  • Klimawandel/Umweltschutz
  • Überstunden von Arbeitnehmern
  • Handelsverträge mit anderen Ländern
  • Terrorismusprävention
  • Migrationspolitik: Stellt Regelungen und Rahmen auf
  • Datenschutzreform

Alle Themen, für die das Europäische Parlament zuständig ist, findest du hier. Wichtig: Insgesamt gehören dem Parlament 751 Abgeordnete aus allen Mitgliedsstaaten an. Die Zahl der Abgeordneten richtet sich nach der Größe des Landes, weshalb wir mit 96 Sitzen die meisten der EU-Länder haben - und somit auch mehr Einfluss. Estland ist beispielsweise so klein, sodass es nur sechs Abgeordnete hat.

!!!Du kannst mitbestimmen, in welchem Europa du leben willst - deshalb ist die Wahl am 26. Mai 2019 so wichtig!!!

 

Europawahl 2019: Wen soll ich wählen?

Du bist dir unsicher, welcher Partei du deine Stimme geben willst? Dann nutze den Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung. Die Fragen führen dich letztendlich zu einer Partei, die für dich passend ist. WahlSwiper ist eine gute Alternative oder zusätzliches hilfreiches Tool.  

Text: Bonnie Kruse

Auch interessant:

Kategorien: