Winter im ganzen LandExtremer Kälteeinbruch in Deutschland: Bis zu -20 Grad

Nun kommt der Kälteeinbruch nach Deutschland. Bis zu minus 20 Grad sind in den nächsten Tagen möglich.

Kaum erlangen die Menschen in den eingeschneiten Gebieten wieder die Kontrolle zurück, schon schlägt das Wetter erneut um. Denn auf das Schneechaos der letzten Tage folgt nun ein extremer Kälteeinbruch. Jedoch ist dieses Mal ganz Deutschland betroffen.

Schuld daran ist laut The Weather Channel das Auseinanderbrechen des Polarwirbels. So strömt die kalte Polarluft nach Europa und sorgt für einen lang anhaltenden und harten Wintereinbruch. 

 

Bis zu minus 20 Grad

Zwar sorgt Hochdruckgebiet Angela zunächst für gutes Wetter, doch schon am Donnerstag zieht Tief Hinne über Deutschland und bringt erneut Schnee und Schneeregen. Im Norden und Nordwesten sind sogar Gewitter möglich. An den Küsten und im höheren Bergland muss mit Sturmböen gerechnet werden. Während am Tag von minus zehn Grad ausgegangen werden muss, kann es nachts sogar bis zu minus 20 Grad kalt werden.

 

Schnee, Glatteis und extreme Kälte

In der Nacht zu Freitag fällt weiter Schnee im Osten und Süden. Da es in der ganzen Nacht friert, kann es besonders glatt werden.

Ein neues Hoch namens „Brigida“ sorgt ab Samstag für trockenes und freundliches, aber kaltes Wetter. Doch langfristig sorgt die kalte Polarluft auch weiterhin für einen ordentlichen Winter, der zumindest bis Ende Januar anhalten wird.

Weiterlesen:

Kategorien: