Oh nein....Fabian Kahl: TV-Schock! "Bares für Rares"-Star wird Deutschland verlassen!

Noch einmal von vorn anfangen, ein neues Leben in einem fernen Land. Immer mehr Deutsche erfüllen sich diesen Traum und wandern aus. 2016 haben 281.000 Bürger das Land verlassen.

Auch Fabian Kahl (26) träumt von einem Neuanfang am anderen Ende der Welt. „Nächstes Jahr mache ich eine Ausbildung zum Wildhüter in Südafrika“, verrät der „Bares für Rares“-Star gegenüber "Neue Post".

„Ich könnte mir auch vorstellen, ganz nach Südafrika zu gehen. Ich fühle keine besondere Verbundenheit zu dem Ort, an dem ich geboren wurde. Ich brauche das Gefühl, frei zu sein. Ich binde mich sehr ungern“, so Fabian. Macht er dann Schluss mit „Bares für Rares“? „Nein, keine Angst“, beruhigt er. Erst mal verlässt Fabian Deutschland nur für zwei Monate. „Ich möchte die Wildnis spüren. Hier schweben wir doch alle irgendwie in einer Blase aus materiellen Dingen.“

Dabei führt der Paradiesvogel unter den Antiquitäten-Händlern auch in Deutschland kein ganz normales Leben. Genauso außergewöhnlich wie sein Aussehen, ist auch das Anwesen von Fabian Kahl: Seit 2000 besitzt seine Familie ein Barockschloss aus dem 13. Jahrhundert. „Damals war es quasi dem Verfall geweiht“, verrät der Kunstsammler. „Wir haben enorm viel hier selbst renoviert.“ Neben ihm wohnen auf Schloss Brandenstein seine Eltern, Bruder Tobias und Hund Fino. „Und natürlich gibt’s auf dem Schloss neben einen veganen Café jede Menge Antiquitäten.“

Aber von seinem Schloss wird er sich wohl erstmal trennen müssen, wenn es ihn nach Südafrika zieht...
 

Kategorien: