HausenFahndung bei Würzburg: Polizei warnt vor flüchtigen Einbrechern

In Würzburg warnt die Polizei im Zuge einer Fahndung davor, Anhalter mitzunehmen. Vier Einbrecher sind derzeit auf der Flucht – Bürger werden dazu aufgerufen, bei Hinweisen die Polizei zu rufen.

Sie waren in der Nacht zum Montag in ein Mobilfunkgeschäft eingebrochen. Jetzt befinden sich die vier Tatverdächtigen auf der Flucht. Die Polizei fahndet derzeit nach ihnen und hat eine Warnung an die Bevölkerung herausgegeben. Die Einbrecher befänden sich wahrscheinlich in Hausen im Raum Würzburg.

Dort wurde zumindest das leere Fluchtauto der vier Tatverdächtigen gefunden. Mit dem Audi sollen sie nach dem Einbruch gemeinsam geflohen sein. Die Polizei geht davon aus, dass die Einbrecher sich daher derzeit noch in Hausen verstecken, wo sie ihr Auto zurückließen.

Daher ruft die Polizei zu besonderer Wachsamkeit auf. Sollten Anwohner etwas Ungewöhnliches bemerken, mögen sie nicht zögern, den Notruf zu wählen oder sich bei der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Auch an der Autobahn und dem Autohof nahe Gramschatzer-Wald empfiehlt die Polizei, aktuell besser keine Anhalter mitzunehmen.

Weiterlesen:

Kategorien: