ÖffentlichkeitsfahndungFahndung in Hamburg: 93-Jährige im Pflegeheim niedergestochen

In Hamburg wurde eine 93-Jährige in ihrem Pflegeheim niedergestochen. Jetzt fahndet die Polizei öffentlich mit einem Foto nach der Täterin – es soll sich um eine Frau handeln.

Am Samstag wurde eine Bewohnerin eines Pflegeheims in Hamburg-Poppenbüttel schwer verletzt. Die 93-Jährige wurde von einer Besucherin überfallen und niedergestochen. Sie kam mit schweren Stichverletzungen im Oberkörper ins Krankenhaus und schwebt noch in Lebensgefahr.

Jetzt hat sich die Polizei zu einer Öffentlichkeitsfahndung entschieden. Da die bisherigen Ermittlungen nicht zielführend waren, veröffentlicht die Mordkommission nun Fotos der Überwachungskameras. Sie zeigen die verdächtige Frau, wie sie ein Gebäude betritt.

Die Polizei Hamburg hat Fahndungsfotos der mutmaßlichen Täterin veröffentlicht.
Die Polizei Hamburg hat Fahndungsfotos der mutmaßlichen Täterin veröffentlicht.
Foto: Polizei Hamburg

Auf der Internetseite der Polizei Hamburg wurde zudem eine Video-Sequenz veröffentlicht. Wer die Frau erkennt oder Hinweise zur Tat hat, wird gebeten, sich unter der 040/ 4286 56789 beim Hinweistelefon oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Weiterlesen:

 

Kategorien: