Familie, Tiere und Haushalt:

Was hilft, wenn es chaotisch wird

Wir bleiben wohl alle nicht davon verschont, in den eigenen vier Wänden chaotische Momente zu erleben. Vor allem wenn Kinder, Tiere und Haushalt gleichzeitig rufen. Worauf es in solchen Situationen ankommt, wollen wir hier beleuchten.

Familie, Tiere und Haushalt: Was hilft, wenn es chaotisch wird
Foto: iStock/ FamVeld

Hand aufs Herz: Haushalt, Kinder und Haustiere auf einmal zu händeln, kann schon eine echte Challenge sein. Und dann gibt es diese Tage, an denen sowieso nichts klappen will. Zwischen Homeoffice und der Belustigung von Sohn, Tochter und Hund wartet ein wichtiges Gespräch am Telefon. Einmal kurz nicht hingeschaut oder einfach mit zu viel Energie unterwegs gewesen, schon ist beim Toben ein kleines Ungeschick passiert. Der Jüngste ist gestürzt, hat eine Schürfwunde. Was nun?

Tipps: So behältst du einen kühlen Kopf

In so einem Durcheinander, das wohl alle von uns in irgendeiner Weise kennen, ist es wichtig, Ruhe zu bewahren und einen kühlen Kopf zu behalten. Um in solchen Momenten emotionalen Stress zu vermeiden, kann es helfen, kurz innezuhalten und einige Male ganz bewusst tief ein- und auszuatmen. Am besten direkt, wenn Alarmsignale wie Tränen, Schwitzen oder steigender Blutdruck aufkommen. Und dann ist es wichtig, nicht dem Chaos zu verfallen, sondern das Ganze aus der Distanz nüchtern und objektiv zu betrachten. Klingt einfacher als gesagt, aber einen Versuch ist es wert. Allein die Verschiebung der Perspektive kann schon dazu führen, dass der Ärger nicht so intensiv hochkommt und man fokussierter darauf reagieren kann.

Familie, Tiere und Haushalt: Was hilft, wenn es chaotisch wird
Ausgleich für die ganze Familie schaffen Foto: AdobeStock

Ideen: Beschäftigungen für Kinder und Tiere

In chaotischen Alltagssituationen ruhig zu bleiben ist eine Sache. Aber das ändert nichts daran, dass Kids und Haustiere eben auch Beschäftigung brauchen. Gemeinsame Aktivitäten sind wichtig, doch zwischendurch sollten sie auch die Zeit für sich nutzen können. Bei Kindern braucht es oft nur simple Spielideen, um sich als Elternteil selbst nötige Zeit freizuschaufeln. Außerdem ist es super wichtig für die Kleinen, mal alleine zu spielen, um ihr Selbstbewusstsein, ihre Selbstständigkeit und Konzentrationsfähigkeit zu fördern.

Die Aktivitäten hängen natürlich vom Alter der Kinder ab, aber grundsätzlich haben sie viel Spaß am Kneten oder Malen – wofür sie eben keine Erwachsenen brauchen. Auch Playmobil® oder Bauen mit Klötzchen vertreibt die Langeweile.

Wenn die Kleinen schon mal ruhig sind, müssen ja auch noch die Haustiere versorgt sein. Hunde brauchen zum Beispiel super viel Schlaf am Tag, müssen aber auch ausgelastet sein. Um deinen treuen tierischen Begleiter zu fordern, bietet sich zum Beispiel ein Schnüffelteppich an, in dem du kleine Leckerchen versteckst. Die sind darin gar nicht so leicht zu finden, sodass sich der Spielspaß für den Vierbeiner in die Länge zieht.

Du kannst auch Leckerli verteilen und deinen Hund auf einen Parcours durch die Wohnung oder das Haus schicken. Es gibt außerdem viele verschiedene Arten von Intelligenzspielzeug extra für den Hund – damit kann er sich nicht nur beschäftigen, sondern unter anderem auch die eigene Geschicklichkeit und Feinmotorik stärken. Bei Katzen bieten sich etwa ein Kratzbaum oder ein Kissen mit Katzenminze an, die der Beschäftigung dienen.

Unfälle im Haushalt: So bereitest du dich vor

Möglichkeiten zu finden, um das alltägliche Familienchaos zu vermindern, sind essenziell. Doch so sehr man sich auch anstrengt, manchmal bleibt eben doch etwas unperfekt. Das ist auch völlig okay und normal. Damit man trotzdem für kleine Unfälle gewappnet ist, ist die richtige Vorbereitung das A und O. Und die besteht in dem Fall aus dem octenisept® Wund-Desinfektion Spray und dem octenisept® Gel. Wenn eines der Kids zum Beispiel beim Rennen durch das Wohnzimmer unglücklich fällt und sich eine Schramme am Knie zuzieht, sind diese beiden Produkte genau das Richtige. Aber auch das Schmusen mit den Haustieren kann mal Kratzer hinterlassen – unabsichtlich, versteht sich. Bei einer Wunde sollte dann schnell gehandelt werden, weil unter den Krallen der Vierbeiner Bakterien liegen, die zu Infektionen führen können, wenn die Verletzung gar nicht oder nicht optimal versorgt wird.

Familie, Tiere und Haushalt: Was hilft, wenn es chaotisch wird
Kleine Kratzer unserer Stubentiger Foto: iStock

Dass man bei kleinen Verletzungen, die im Haushalt hin und wieder mal passieren können, ausgerechnet auf diese beiden Produkte von octenisept® zurückgreift, hat einen guten Grund. Die schmerzfreie Wund-Desinfektion für alle Altersklassen* kommt zum Einsatz, nachdem die Wunde mit kaltem Wasser gereinigt wurde. Sie ist die beste Voraussetzung dafür, dass Wunden komplikationsfrei abheilen können, und verhindert, dass schädliche Bakterien, Viren und Co. in den Körper eindringen.

Aber nur weil die Wunde desinfiziert wurde, ist sie noch nicht geheilt. Deswegen wollen wir das octenisept® Gel nicht missen, das die Wunde ideal versorgt. Es unterstützt die feuchte Wundheilung und beschleunigt sie. Es sollte nach der Desinfektion dünn aufgetragen werden, sodass es eine Schutzschicht gegen Keime bilden kann. Übrigens: Es wirkt auch kühlend, lindert Spannungsschmerzen sowie Juckreiz und eignet sich somit auch bei Mückenstichen oder oberflächlichen Verbrennungen. Man weiß ja nie, was zu Hause mal passieren kann, also ist man damit bestens ausgestattet.

Weitere Infos zur optimalen Wundversorgung findest du hier.

Familie, Tiere und Haushalt: Was hilft, wenn es chaotisch wird
Foto: octenisept®

* bitte Packungsbeilage beachten.

Pflichttexte zu zugelassenen Arzneimitteln gem. § 4 HWG

octenisept® Wund-Desinfektion  Anwendungsgebiete: Antiseptikum zur wiederholten, zeitlich begrenzten unterstützenden antiseptischen Wundbehandlung.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.