Bewusst essenThe FFFeed: Dieser Instagram-Account ändert deine Sicht auf Kalorien für immer

Mit ihrem Instagram-Account TheFFFeed ermöglicht uns Fitness-Instagrammerin Lucy Mountain einen völlig neuen Blick auf Kalorien.

Wie nehmen wir ab? Es ist ganz einfach. Wer Gewicht verlieren möchte, muss mehr Kalorien verbrennen, als er zu sich nimmt. Nur so fühlt der Körper sich dazu gezwungen, an seine Reserven zu gehen.

Kalorien zählen kann helfen, den Überblick zu bewahren und die gewünschten Kilos zu verlieren. Doch dabei wird häufig vergessen: Nicht alles, was wenig Kalorien hat, ist auch gut für unseren Körper. Andersherum gilt das Gleiche: Nur weil etwas gesund ist, bedeutet es nicht, dass es auch kalorienarm ist.

Um unser Bewusstsein für die richtigen Portionsgrößen beim Essen und die passende Ernährungsweise zu schulen, ist der Instagram-Account von Lucy Mountain genau richtig. Auf ihrem inzwischen schon zweitem Account TheFFFeed stellt sie immer verschiedene Gerichte und zeigt, was viele Kalorien hat und was nicht. Außerdem hat sie noch eine wichtige Botschaft: Je nachdem, welches Ziel wir erreichen wollen, kann unsere Ernährung variieren und sollte es auch.

Auf den ersten Blick sehen die beiden Bilder fast genau gleich aus. Es sind lauter gesunde Lebensmittel und keine Süßigkeiten oder Fast Food zu sehen. Doch es gibt einige feine Unterschiede, die für die hohe Anzahl an Kalorien auf dem rechten Bild sorgen.

Da wäre zum Beispiel der Smoothie, der viel Zucker und auch Kalorien enthält. Außerdem sind auch der Hummus und der Proteinhappen echte Kalorienbomben.

Dennoch kann nach der Meinung von Lucy alles auf beiden (!) Bildern Teil einer bewussten und gesunden Ernährungsweise sein. Die Balance ist der Schlüssel. Wer auf seinen Smoothie nicht verzichten möchte, weil er ihn so sehr liebt, gleicht die Kalorien an anderer Stelle wieder aus. Vielleicht mag man ja keine Süßkartoffel. Obwohl mir schleierhaft ist, warum das der Fall sein könnte.

Hier ein Beispiel dafür, wie ganz leicht Kalorien reduziert werden können, ohne dass sich die Größe der Portion ändern muss:

 

Ein Beitrag geteilt von theFFFeed (@thefffeed) am

Das Gericht, das weniger Kalorien hat, wurde in diesem Fall nur das Öl zum Kochen ausgetauscht. Außerdem hat das Fleisch weniger Fett. Das ist alles.

Auf dem Bild hier sind es auch nur einige wenige Zutaten, die den Salat auf der rechten Seite gehaltvoller machen:

Auf dem rechten Teller schlagen zum Beispiel die Croutons zu Buche, die auf dem linken Teller durch eine halbe Scheibe geröstetes Toastbrot ersetzt wurden. Auch das Caesar-Dressing ist eine Kalorienfalle. Die selbstgemachte Salatsoße aus Joghurt und Senf auf dem linken Teller ist die leichtere Wahl. Manchmal kann es so einfach sein.

Wir sind auf jeden Fall große Fans des Instagram-Accounts von Lucy Mountain und könnten uns die lehrreichen Bilder den ganzen Tag angucken.

Kategorien: