CoronavirusFFP2-Masken kaufen: Vorsicht vor Fälschungen - Daran erkennst du echte Masken!

Immer mehr Menschen setzt auf das Tragen von FFP2-Masken. Doch beim Kauf ist Vorsicht geboten.

Am Mittwoch (13. Januar) überraschte Markus Söder mit einer Verschärfung der Maßnahmen: Ab Montag gilt in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften eine FFP2-Maskenpflicht. Der Vorstoß sorgte zuletzt für viel Kritik, da die Masken im Vergleich zu anderen Mund-Nasen-Bedeckungen teurer sind und nur teilweise wiederverwendet werden können.

 

FFP2-Masken schützen anders als andere Masken auch den Träger

Auf der anderen Seite, so die Meinung von der bayerischen Landesregierung, könnten die neue Regel für mehr Sicherheit sorgen, denn im Gegensatz zu herkömmlichen medizinischen Schutzmasken oder Stoffmasken schützt eine FFP2-Maske nicht nur die Mitmenschen, sondern auch den Träger selbst. Ein hundertprozentiger Schutz ist aber auch bei ihnen nicht gegeben.

Hinzukommt, dass bei den FFP2-Masken schnell zu Fälschungen gegriffen werden kann. In Baumärkten, im Internet und sogar in Apotheken wurden bereits nicht-zertifizierte Masken verkauft. Im vergangenen Sommer wurden bereits Masken zurückgerufen, weil sie nicht der europäischen Norm entsprachen.

 

So erkennst du geprüfte FFP2-Masken

Doch worauf muss beim Kauf des FFP2-Mundschutzes geachtet werden? Zu erkennen sind zertifizierte und geprüfte Masken dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zufolge an einer CE-Kennzeichen samt Nummer. Das Kennzeichen und die vierstellige Nummer sollten sowohl auf der Verpackung als auch auf den Masken vorhanden sein.

Wunde Ohren vom Maske tragen? Das hilft am besten!

Sind diese Merkmale auf den FFP2-Masken zu finden, dann hat das Produkt die Leckage-Prüfung der EN-Norm 149 bestanden. Wenn du die Masken im Internet kaufst, schaue dir am besten vorher die Kundenbewertungen an. Dadurch lässt sich oft erkennen, ob es sich um ein seriöses Angebot handelt oder nicht.

Die Atemschutzmasken sollten eng am Gesicht getragen werden und unbedingt Mund und Nase bedecken. Im Idealfall sollte sie nicht wiederverwendet und nur sechs bis acht Stunden am Stück getragen werden.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: