Mit diesem TrickFFP2-Masken: Nur so sind sie sicher wiederverwendbar

FFP2-Masken sind Einwegprodukte. Nun gibt es aber ein paar Tipps von Experten, wie du sie doch wiederverwendbar machen kannst - zumindest für dich selbst.

Inhalt
  1. FFP2-Maske wiederverwendbar: Experten verraten Tricks
  2. FFP2 wiederverwendbar: Erhitzen bei 80°C
  3. FFP2-Maske desinfizieren: Trocknen im Zimmer

Mit der Einführung der Medizinischen Maskenpflicht stellen sich viele die Frage, wie oft sie die FFP2-Masken tragen dürfen - gerade für die Sicherheit in der COVID-19-Pandemie ist das wichtig. Hier hörst du, dass du sie bis zu acht Stunden tragen darfst, dann wieder, dass sie ein Einwegprodukt sei. Alles richtig - aber wir verraten dir, wie du die FFP2-Maske sicher wiederverwenden kannst.

So kannst du den 15-km-Umkreis berechnen

 

FFP2-Maske wiederverwendbar: Experten verraten Tricks

Es ist eine Krux mit den Masken - immer wieder neue Regelungen, in Bayern strenger als sonstwo. Nun sind FFP2-Masken bzw. medizinische Masken bundesweite Pflicht beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr. Bislang galten sie als Einwegprodukte - und sind es auch weiterhin, nur mit ein paar Ausnahmen. Das ist gut für Menschen mit wenig Geld, aber auch in puncto Nachhaltigkeit und auch für die Verfügbarkeit die Masken.

Es gibt nämlich zwei Möglichkeiten für dich, wie du deine FFP2-Maske mehr als einmal verwenden kannnst. Diese hat eine Studie der FH Münster und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster herausgefunden. Der wichtigste Punkt vorab: Die FFP2-Maske darf dann nur von derselben Person wiederverwendet werden, weil beide Verfahren nicht geeignet sind, alle Erreger in der Maske abzutöten. Auch sehr wichtig ist, dass du die Oberfläche der Maske niemals berührst!

Medizinische Masken: Hier musst du jetzt FFP2-Masken in der Öffentlichkeit tragen!

 

FFP2 wiederverwendbar: Erhitzen bei 80°C

Der erste Trick, den die Experten der FH Münster vorstellen, ist das Erhitzen der Maske in trockener Hitze bei 80°C für mindestens 60 Minuten. Dabei ist es einerseits notwendig, dass die Maske nicht unter 80°C erhitzt wird, da dies den Erreger SARS-CoV-2 nicht abtötet, andererseits aber auch, dass sie nicht über 80°C erhitzt wird, da sich Kunststoffteile sonst verformen.

So geht's:

  1. Maske abnehmen und einen Tag aufgehängt trocknen.
  2. Backofen auf 80°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  3. Backpapier auf Blech oder Gitterrost ausbreiten und Maske drauflegen.
  4. 60 Minuten in den Backofen schieben.
  5. Vollständig auf dem Rost auskühlen lassen.

Der Nachteil dieser Methode ist, dass die Gummibänder mit der Zeit ausleiern und weniger stabil sind. Zudem darf die Maske kein Ventil haben oder einen Rahmen, der sie stabiler macht. Diese könnten sich im Backofen verformen. Insgesamt kannst du die Maske fünf mal trocknen, bevor sie unwirksam wird.

FFP2-Masken: Vorsicht vor Fälschungen beim Kauf!

 

FFP2-Maske desinfizieren: Trocknen im Zimmer

Deine FFP2-Maske ist nach dem Tragen voll mit Erregern, und gerade das Coronavirus SARS-CoV-2 ist sehr langlebig. Damit du die Maske nicht einfach wegwerfen musst und deine FFP2-Masken wiederverwenden kannst, brauchst du 7 Masken - eine für jeden Wochentag, wie die FH Münster ebenfalls verrät. Damit verringerst du die Anzahl der Erreger - unter anderem den COVID-19-Erreger um 95%.

Dafür musst du an einem freien Platz in der Wohnung sieben Haken oder Nägel in einem nicht zu kleinen Abstand an der Wand anbringen und sie mit den Wochentagen markieren. Der Platz sollte für Kinder unerreichbar sein. An den Nägeln hängst du deine wiederverwendbaren FFP2-Masken auf.

Pro Wochentag gilt also eine Maske. Am Montag trägst du also die Maske mit der Aufschrift Montag. Wenn du wieder daheim bist, hängst du sie auf und passt auf, dass du die dabei die Vorderseite der Maske nicht berührst. Die Masken müssen bei Raumluft trocknen: Wichtig ist, dass sie daher nicht im Bad oder der Küche hängen - hier ist es zu feucht.

Insgesamt kannst du den Trockenprozess fünf Mal wiederholen - danach sollte die Maske in den Müll wandern. Ist die Maske schon vorher defekt oder hat dich jemand in der Öffentlichkeit angehustet, solltest du die Maske ebenfalls nicht weiterverwenden.

Weiterlesen:

 

Kategorien: