Update

Fiona Erdmann: So geht es ihr nach der Fehlgeburt

Fiona Erdmann meldet sich nach ihrer Fehlgeburt zurück und erzählt, wie es ihr inzwischen geht.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fiona Erdmann muss gerade durch schwere Zeiten gehen. Am 25. April verkündete das Model, erneut schwanger zu sein - und gab nur fünf Tage später eine Fehlgeburt bekannt. Jetzt kämpft sich die 32-Jährige in den Alltag zurück. 

Fiona Erdmann verliert Kind in der 18. Woche

"So nah liegen Freude und Leid beieinander" beginnt Fiona Erdmann ihren Post am 30. April. Die ehemalige "Germany's Next Topmodel"-Teilnehmerin gibt in emotionalen Worten bekannt, dass das Herz ihres ungeborenen Kindes in der 18. Schwangerschaftswoche aufgehört habe zu schlagen. "Wir sind geschockt und ich kann nicht fassen was passiert ist und brauche gerade etwas Zeit für mich, um das alles, was geschehen ist und das was noch auf mich zukommt, zu verarbeiten", schreibt Fiona, die mit ihrem Freund Moe und ihrem Sohn Leo (1) in Dubai lebt. Sie hätten bereits einen Namen für das Baby gehabt. "Wir werden dich nie vergessen und wirst immer ein Teil unserer Familie sein."

Nach Fehlgeburt zurück zum Alltag

Eine Woche später meldete sich Fiona zurück bei ihren Followern und bedankte sich für deren Support. Sie habe hunderte Nachrichten von Frauen bekommen, die das gleiche Schicksal erlebt hätten und zudem sei ihr bewusst geworden, welches Glück sie mit Sohn Leo habe. "Es muss irgendwie weitergehen. Vor allem für Leo.

Darauf freut sich Fiona

Seit gestern dreht Fiona wieder Instagram-Storys und lässt ihre Fans wissen: "Bin froh, dass ich heute den Schritt gemacht habe, Instagram wieder anzufangen und Storys zu drehen. Es mag komisch klingen, aber für mich ist das ein Schritt in den normalen Alltag und den habe ich sehr vermisst." Es sei wichtig, sich Zeit für sich zu nehmen, wenn man sie brauche. Aber es sei auch wichtig, zurück in das normale Leben zu kehren, wenn man das Bedürfnis danach habe.

Einen Tag später berichtet Fiona von ihrem neuen Haus, das sie und ihr Freund nun neun Monate nach dem Kauf renovieren können. "Jetzt geht es endlich los und ich freu mich so sehr." 

Verwandte Themen: