VOX"First Dates": Rekordquoten für die Single-Show mit Roland Trettl

Die Vox-Show "First Dates - Ein Tisch für zwei" läuft seit März auf Vox. Nun nackte die Kuppelshow mit Moderator und Star-Koch Roland Trettl einen zweistelligen Rekord.

Roland Trettl ist jeden Tag unter Woche auf Vox mit seiner Sendung "First Dates - Ein Tisch für zwei" zu sehen. Bisher hielt sich die Show stabil, wurde seit dem Start im März immer beliebter. Nun konnte die Sendung, die es erstmal 90 Folgen lang geben soll, einen wahnsinnigen Marktanteil von 9,6 Prozent erzielen und lag somit deutlich über dem Durchschnitt. Damit kam die Show auf 0,89 Millionen Fernsehzuschauer, davon waren 0,45 Millionen Menschen zwischen 14 und 49 Jahren alt. 

 

Darum ist "First Dates" so beliebt

Die Show ist wahrscheinlich einfach anders, als alle Single-Sendungen, die es davor gab. Sie trifft den Nerv der Zeit. Zum einen ist Moderator Roland Trettl ein sympathischer Kerl und Gourmetkoch, der den Gästen kulinarische Köstlichkeiten serviert. Und zum anderen ist das Konzept des gemeinsamen Essens uralt, klassisch und eine ehrliche Sache. Denn beim Essen kann viel über den Geschmack des anderen heraufinden, merkt, wie er oder sie mit dem Kellner umgeht, ob die Sauce auf den Extrateller muss oder mitten aufs Mahl. "Unser größter Erfolg bei diesem Projekt ist, wenn Gäste alleine ins Restaurant kommen und gemeinsam gehen", sagt Trettl. Und wenn das nicht passiert, macht die Show trotzdem eine Menge Spaß.

Weiterlesen:

>>> Alles über Roland Trettl

>>> So mies wurde eine "First Dates"-Kandidatin sitzengelassen

Kategorien: