USAFlorida: Frau schießt auf Freund im Streit - er schnarchte ihr zu laut

In Florida hat eine Frau auf ihren Partner geschossen. Zuvor hatte sich das Paar gestritten, weil er schnarcht.

Wieder ein Beweis dafür, dass Waffen in den USA endlich verboten werden sollten: In der Stadt Cocoa im US-Bundesstaat Florida kam es am 6. März zwischen einem Paar, das wohl unter Alkoholeinfluss stand, zum Streit. Wie die Florida Today berichtet, soll die 47-jährige Lori M. ihren Freund Brett A. angeschossen haben - weil dieser nachts schnarcht.

 

Freund erzählt eine andere Geschichte

Gegen 22.20 Uhr wurde die Polizei alarmiert (von wem, ist unbekannt). Der Freund wurde in ein Krankenhaus mit schweren Schussverletzungen gebracht: Die Kugel hatte seine Achsel getroffen. Die mutmaßliche Täterin gab bei dem anschließenden Verhör an, dass sich der Schuss versehentlich gelöst hatte. Doch als Brett befragt wurde, erzählte er eine andere Geschichte: Er habe geschlafen und sei durch einen lauten Knall und in einer Blutlache aufgewacht. Seine Achsel habe ihm weh getan. Brett behauptet, Lori habe absichtlich auf ihn geschossen, da er schnarche.

Als die Angeklagte mit den Vorwürfen konfrontiert wurde, erzählte sie, ihr Freund habe ihr die Waffe entnehmen wollen, als sich plötzlich ein Schuss versehentlich löste. Die Frau sitzt in Haft und wird des versuchten Mordes sowie schwerer Körperverletzung angeklagt. Der Prozess beginnt Anfang April. Brett A. liegt noch im Krankenhaus, soll aber stabil sein.

Ähnliche Themen:

USA: Vierjähriger schießt auf seine schwangere Mutter

Sachsen: Metzger beleidigt Jungen (9) grundlos

Sohn erdrosselt Mutter im Schlaf wegen Streit um Noten

Kategorien: