FamilientragödieFlorida: Sohn erdrosselt Mutter im Schlaf wegen Streit um Noten

Ein 15-jähriger Schüler hat im US-Bundesstaat Florida seine Mutter im Schlaf erwürgt. Zuvor gab es einen Streit zwischen den beiden wegen schlechter Noten.

 

In der Kleinstadt DeBary im US-Bundesstaat Florida ereignete sich eine Familientragödie. Ein Jugendlicher stritt sich mit seiner Mutter um schlechte Schulnoten. Dann muss der 15-Jährige vor Wut einen Plan gefasst haben: Er wartete, bis die 46-Jährige schlief und erdrosselte sie. Am frühen Morgen brachte er die Leiche mit einer Schubkarre ins Auto seiner Mutter und fuhr zu einem Kirchengrundstück. Dort vergrub der Teenager die Frau. Der Vater der Familie war zur Tatzeit auf Dienstreise. 

Florida: Sohn erdrosselt Mutter im Schlaf - wegen Streit um NoteniStock/Symbolbild

 

Mord in Florida: Jugendlicher täuscht Raubüberfall vor

Als ob das nicht so schlimm genug wäre, versuchte der Junge den Mord an seiner Mutter zu vertuschen: Der Schüler rief die Polizei und täuschte einen Raubüberfall auf das Haus der Familie vor. Angeblich sei er von der Schule nach Hause gekommen und habe den Wagen der Mutter mit laufendem Motor vorgefunden. Der Schüler gab an, dass ein Computer, eine Spielkonsole und ein Gewehr gestohlen worden seien. 

Bei der Vernehmung verstrickte sich der 15-Jährige in Widersprüche - und gestand den Mord schließlich. Die angeblich geklauten Gegenstände fanden Ermittler in einem Versteck. Zwei 17-jährige Freunde, die bei der Vertuschung geholfen haben sollen, wurden ebenfalls festgenommen.

Sheriff Michael Chitwood sprach von "einem der verstörendsten und traurigsten Fälle, der mir in meiner Karriere untergekommen ist. Ich habe das Gefühl, dass von diesem Fall noch in Jahren die Rede sein wird." 

Weiterlesen:

Düsseldorf: Mutter wird im Beisein ihrer Kinder überfallen

"Wie tötet man ein Baby?": Mutter fragt erst Google und ertränkt dann ihren Sohn

Salzgitter: Lehrer erpresst Nacktbilder von seinen Schülerinnen

Kategorien: