Schädel-Hirn-TraumaFrankfurt: Mann tritt Kleinkind in den Bauch

In Frankfurt hat ein Mann einem Kleinkind in den Bauch getreten und ist abgehauen. Der Dreijährige kam mit Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma ins Krankenhaus.

Der Vorfall lässt fassungslos zurück. Vor einem Lidl in Dornbusch, einem Stadtteil von Frankfurt, hat ein Fremder am Samstag ein kleines Kind schwer verletzt. Nach dem Einkauf mit seiner Großmutter stand der Dreijährige vor dem Discounter, als ihm ein Mann in den Bauch trat.

Der Grund: Der kleine Junge stand im Weg und hatte dem Täter nicht gleich Platz gemacht. Daraufhin rastete der 28-Jährige aus, trat nach dem Dreijährigen und lief davon.

Das Kleinkind fiel nach dem Tritt auf den Kopf und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Es besteht der Verdacht auf ein Schädel-Hirn-Trauma. Mehr Informationen zum Gesundheitszustand des Jungen sind derzeit nicht bekannt.

Zwei Passanten hatten den Vorfall beobachtet und den Mann auf seiner Flucht verfolgt. Daraufhin bedrohte er die Männer mit einem Taschenmesser, konnte aber letztendlich gestellt werden. Jetzt soll der Täter in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses eingeliefert worden sein.

Weiterlesen:

 

Kategorien: