Große ErinnerungslückenFrankie Muniz: Darum kann er sich an 'Malcolm mittendrin' kaum erinnern

Mit seinen 33 Jahren kann sich Schauspieler Frankie Muniz kaum noch an seine Zeit bei „Malcom mittendrin“ erinnern. Das steckt hinter dem traurigen Geständnis des Serien-Stars.

Es klingt unglaublich, doch Schauspieler Frankie Muniz (33) kann sich an seine Zeit bei „Malcom mittendrin“ kaum erinnern. Schuld daran ist seine lange Krankengeschichte.

Im Rahmen der US-Show 'Dancing with the Stars' verriet Frankie Muniz: "Die Wahrheit ist, dass ich mich nicht an viel aus meiner Zeit bei 'Malcolm mittendrin' erinnern kann. Es fühlt sich fast so an, als ob das gar nicht ich war." Diese großen Erinnerungslücken stimmen den Schauspieler traurig.

 

Schlaganfälle als Grund für Erinnerungslücken 

Ursache sind die Schlaganfälle, die er 2012 und 2013 erlitten hat. Außerdem soll Frankie Muniz in seinem Leben insgesamt schon neun Gehirnerschütterungen gehabt haben. Aufgrund dieser Krankengeschichte verliert der 33-Jährige immer mehr Erinnerungen. Mit seiner Freundin Paige schreibt er sogar auf, was sie zusammen erleben, damit er es später nicht doch vergesse.

 

Das bunte Leben des Frankie Muniz

Trotz dieser Probleme mit seinem Gedächtnis mag Frankie Muniz sein Leben und würde nichts ändern wollen. Nach seiner Rolle als Malcom arbeitete er als Rennfahrer und hatte einen schlimmen Unfall, bei dem er sich den Rücken brach. Später wurde er dann Drummer in einer Band. Heute sagt er: "Ich bin glücklich mit meiner Schauspielkarriere, ich bin glücklich die Entscheidung gefällt zu haben, Rennwagen zu fahren und mich auf die Musik zu konzentrieren. Auch wenn ich mich nicht an alles erinnere, bin ich glücklich."

Weiterlesen:

Kategorien: