BakterienFrau duscht mit Kontaktlinsen und erblindet

Eine Frau aus Irland ging mit Kontaktlinsen unter die Dusche. Wenige Stunden später war sie plötzlich blind.

Eine Mutter aus Dublin duscht sich. Um auch unter der Dusche etwas sehen zu können, trägt sie ihre Kontaktlinsen. Nur kurze Zeit später verliert sie auf unerklärliche Weise einfach so ihr komplettes Augenlicht. Gegenüber der Zeitung Irish Mirror erklärte die Frau: „Ich bin nach dem Duschen eingeschlafen. Als ich aufwachte, war alles schwarz.“ Eine absolute Horrorvorstellung, doch wie kann das sein?

Während sie schlief, hatten Bakterien die Hornhaut in ihrem Auge zerfressen. Die sogenannten „Acanthamoeba-Bakterien“ sind nur 15 Mikrometer groß und eigentlich für den Menschen ungefährlich. Doch die Bakterien sind (vermutlich durch Wassertropfen)  in den Raum zwischen Auge und Kontaktlinse vorgedrungen. Dort ist es warm und feucht – die perfekten Bedingungen für die Bakterien um sich rasend schnell zu vermehren.

Die Irin wurde sofort ins Krankenhaus gebracht und musste dort zwei ganze Wochen verbleiben. „Die Ärzte haben täglich Bleiche in mein Auge gegeben, die die Bakterien bekämpfen sollte. Das fühlte sich an, als würden sie mit einem heißen Schwert in mein Auge stechen“, erklärt die Frau, als sie sich an diese Zeit erinnert. Mittlerweile ist die Therapie zum Glück erfolgreich abgeschlossen und ihr Augenlicht ist zurückgekehrt.

Weiterlesen:

Kategorien: