Unglaubliche GeschichteFrau trifft Schwangere im Flugzeug - am Ende adoptiert sie ihr Kind

Auf einem Inlandsflug in den USA sitzt die Fotografin Temple Phipps zufällig neben der hochschwangeren Samantha Snipes. Die beiden Frauen kommen ins Gespräch, eine schicksalhafte Begegnung die das Leben der beiden für immer verändert! 

Wer im Flugzeug neben einem sitzt, kann man sich in der Regel nicht aussuchen, im Fall von Temple Phipps und Samantha Snipes war das ein echter Glücksfall. Auf einem Flug von Atlanta nach Raleigh im September 2016 sitzen die beiden Frauen nebeneinander und kommen ins Gespräch. Samantha ist zu dem Zeitpunkt 24 Jahre alt und im 8. Monat schwanger, der Vater des Babys hat sie verlassen. Schnell gesteht sie ihrer fremden Sitznachbarin, dass sie völlig überfordert ist und daran zweifelt, eine gute Mutter für ihr ungeborenes Kind zu sein.

 

Eine schicksalhafte Begegnung ändert alles

Die 42-jährige Temple, die sich immer ein Kind gewünscht hat, aber nie den richtigen Partner fand, macht der hochschwangeren Samantha ein unglaubliches Angebot: "Ich habe wundervolle Menschen in meinen Leben, die mich dabei unterstützen würden, wenn ich dein Kind adoptieren dürfte", sagte sie. "Bitte denk darüber nach und ruf mich an." 

Wenige Wochen später setzten bei Samantha die Wehen ein, sie bringt einen gesunden Jungen zur Welt. "Ich liebte ihn auf der Stelle, aber ich wusste auch, dass ich nicht die Mutter für ihn sein kann, die er verdient", berichtet sie im Interview mit der "Today Show". "Also rief ich Temple an, 20 Minuten später war sie da."

Die 42-Jährige fühlt sofort eine besondere Verbindung mit dem Neugeborenen und auch Samantha kann das besondere Band zwischen den beiden sofort spüren. "Als ich die beiden zusammen sah, wusste ich, Temple und der Kleine gehören zusammen!" 

 

Eine ungewöhnliche Familienkonstellationen

Im Oktober 2017 wurde die Adoption offiziell bestätigt, Temple ist jetzt die Mutter des kleinen Vaughn. "Ich bin so dankbar. Nicht auszudenken, wenn ich diese wunderbare Erfahrung verpasst hätte", sagt sie.

Und Vaughns leibliche Mutter Samantha? Die junge Frau ist mittlerweile in die Nähe von Vaughn und Temple gezogen, die beiden Frauen verbindet eine enge Freundschaft. Und Samantha hat eine Ausbildung als Fotografin begonnen. Ihr Lieblingsmotiv: der kleine Vaughn.  "Endlich weiß ich, wer ich bin und wo ich im Leben hin will", erzählt die heute 26-Jährige. 

Viele mögen die Familienkonstellation der beiden Frauen ungewöhnlich finden, doch Samantha und Temple trotzen diesen Vorurteilen. "Ich will das Vaughn jeden Tag das Beste und Schönste vom Leben sieht und bekommt", sagt Temple und sie hat keinen Zweifel daran, dass ihrem Sohn das niemand besser geben kann, als seine zwei Mütter. 

Das könnte auch noch interessant sein: 

Lacey Dunkin adoptierte sechs Schwestern​

Mutter verkauft Krippe ihres tot geborenen Sohnes, erhält sie aber eine Woche später zurück

Schlaganfall mit 26: Die unglaubliche Geschichte von Katherine Wolf

Warum du Kinderfotos niemals mit diesen Hashtags posten solltest

Kategorien: