FamiliendramaFreiburg: Mutter ließ ihren Sohn vergewaltigen - und verlangte Geld dafür

Inhalt
  1. Acht Täter in Untersuchungshaft
  2. Für Geld: Mutter ließ Sohn (9) von Männern vergewaltigen
  3. Weitere Kinder vom Pädophilenring missbraucht

Eine Mutter (47) aus Freiburg ließ ihren 9-jährigen Sohn gegen Geld von Männern vergewaltigen - jahrelang. Staatsanwälte ermitteln.

Eine Freiburgerin steht im Verdacht, gemeinsam mit ihrem Freund (47) ihren Sohn misshandelt zu haben - und zwar auf schändlichste weise. Laut Informationen des Landeskriminalamts Baden-Württemberg, hat die Mutter den 9-Jährigen jahrelang von Männern vergewaltigen lassen - um damit Geld zu machen. Der Sex-Handel mit dem Jungen begann schon im Jahr 2015.

Die Mutter zwang ihren Sohn mit Gewalt und Drohungen, ihren Befehlen zu gehorchen. Teilweise beteiligte sich wohl auch die Mutter an dem sexuellen Missbrauch ihres Kindes. Die Tatorte wechselten im Großraum Freiburg, zwischen Ortenau und Breisgau.

 

Acht Täter in Untersuchungshaft

Die Staatsanwaltschaft Freiburg ermittelt nun gegen die Tatverdächtigen wegen Verdachts auf schweren sexuellen Missbrauchs und Vergewaltigung von Kindern. Inzwischen wurden sechs beschuldigte Männer festgenommen, sowie die Mutter und ihr (vorbestrafter) Lebensgefährte. Sie sitzen in Untersuchungshaft.

 

Für Geld: Mutter ließ Sohn (9) von Männern vergewaltigen

Einer der verdächtigen ist ein deutscher Soldat (49) aus der deutsch-französischen Brigade im Elsass (Standort Illkirch-Grafenstaden). Er sitzt schon seit Oktober 2017 in Haft. Der Pädophilenring wurde nach einem anonymen Hinweis an das Bundeskriminalamt (vom 10. September 2017) zerschlagen.

Auch einem 43-Jährigen aus Schleswig-Holstein wurde der Wille zum sexuellen Missbrauch des Jungen vorgeworfen. Der Mann wollte wohl eigens dafür nach Freiburg reisen. Tötungsabsichten seien in seinem Fall nicht auszuschließen gewesen. Er wurde rechtzeitig von der Polizei festgenommen.

 

Weitere Kinder vom Pädophilenring missbraucht

Bei den Ermittlungen stießen Polizeibeamte auch auf Videos, wo u.a. ein Mädchen vergewaltigt wurde. Weitere Fälle von Kindesmissbrauch sind nicht auszuschließen.

Der misshandelte Junge befindet sich inzwischen in Obhut des Jugendamtes. Gegen die Tatverdächtigen, die Mutter und ihren Lebensgefährten ermitteln auch das Landeskriminalamt Baden-Württemberg und das Polizeipräsidium Freiburg.

Auch interessant:

>> Australien: Mutter misshandelt Sohn (3) zu Tode

>> Als Strafe: Kinder von Mutter in heißes Auto gesperrt

>> Familiendrama: Mann tötet Ex-Frau und 7 ihrer Freunde

>> Baden-Württemberg: Mutter erstickte ihr Baby mit Küchenpapier

>> Opa missbraucht Enkel und könnte straffrei davon kommen

(ww7)

Kategorien: