Deutlich mehr Influenzafälle!

Früher als erwartet! Die Grippewelle schlägt zu

Schnupfen, Husten, Gliederschmerzen, Fieber: Die Grippesaison in Deutschland ist eröffnet!

Früher als erwartet! Die Grippewelle schlägt zu
Foto: ljubaphoto/iStock (Symbolbild)

Die Grippewelle hat Deutschland fest im Griff. Bereits seit Ende Oktober verzeichnet das Robert-Koch-Institut (RKI) steigende Fallzahlen.

Auch interessant:

Die Grippe ist zurück – und das früher als erwartet!

Zuletzt begann die jährliche Grippewelle meist im Januar und dauerte drei bis vier Monate. Doch in diesem Jahr ist alles anders! Nachdem die Influenzawelle coronabedingt zwei Jahre weitgehend ausgefallen war, werden seit Ende Oktober 2022, also vergleichsweise früh, recht hohe Fallzahlen gemeldet.

"Während der letzten Monate wurden deutlich mehr Influenzameldungen an das RKI übermittelt als in den vorpandemischen Saisons um diese Zeit", heißt es dazu im Bericht des Robert-Koch-Instituts. Konkret verzeichnete das RKI in der vergangenen Woche mehr als 2.100 Grippe-Fälle - und seit Saisonbeginn Ende Oktober rund 8.330. Besonders viele Meldungen kommen dabei aus Bayern und Nordrhein-Westfalen.

Wie schwer wird die Grippewelle? RKI mit Prognose

Wie schwer die Grippewelle 2022/23 wird, ist aktuell noch nicht absehbar. Jedoch sei es laut RKI durchaus "denkbar, dass die Bevölkerung in erhöhtem Maße und/oder ein erhöhter Anteil der Bevölkerung den dann zirkulierenden Influenzaviren gegenüber suszeptibel (anfällig) ist".

Im Video: Zu welcher Tageszeit wird man am ehesten krank?

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

*Affiliate-Link

Artikelbild und Social Media: ljubaphoto/iStock (Symbolbild)