KalifornienFünfjähriger Junge stirbt mit Familie bei Waldbränden

In Kalifornien kämpfen die Einsatzkräfte gegen die schweren Waldbrände. Dennoch gibt es zahlreiche Verletzte und Tote. Ein fünfjähriger Junge versuchte noch seinen Opa anzurufen, starb jedoch kurz darauf.

„Opa, bitte komm und hol uns!“ Der fünfjährige Junge bat seinen Opa verzweifelt um Hilfe, doch er kam zu spät. Der Junge, seine vierjährige Schwester Emily und Urgroßmutter Melody verbrannten, da die Waldbrände bis an das Haus gelangten. Schon vorher hatte Melody ihren Mann angerufen und sagte, sie könne das Feuer bereits vom Haus aus sehen.

Doch Ed Bledsoe kam zu spät, schreibt die „Bild“. Die Straße war durch die Flammen blockiert. Dass sein Haus in Redding im US-Staat Kalifornien in Gefahr war, wusste er nicht. Dann hätte er sein Haus nicht verlassen, sagte er schockiert. Eine Warnung der Behörden hätte es nicht gegeben. Ein Freund der Familie hat jetzt einen Spendenaufruf gestartet, um die Hinterbliebenen finanziell zu unterstützen: https://www.gofundme.com/ed-bledsoe-and-family-lost-all

Weiterlesen

>>> Hochhaus-Brand in London: Schüler Rory half die ganze Nacht den Feuer-Opfern 

>>> Waldbrände sogar in Deutschland sichtbar: Wieso ist der Himmel so orange?

>>> Waldbrandgefahr: Höchste Warnstufe in Deutschland

Kategorien: