Seit Februar gesuchtFulda: Kinderleiche gefunden - ist es die vermisste Kaweyar aus Guxhagen?

Seit Februar wird Kaweyar aus Guxhagen vermisst. Jetzt haben Taucher eine Mädchenleiche gefunden. Handelt es sich wirklich um das Kind?

Bei einer Suchaktion am 17.6. nach der vermissten Kaweyar aus dem hessischen Guxhagen, haben Taucher eine Kinderleiche in der Fulda gefunden. Alles deutet auf die traurige Gewissheit hin, dass das Mädchen tot ist. "Nach einer vorläufigen Identifizierung des Leichnams durch die Ermittler der Kriminalpolizei handelt es sich um die vermisste 5-Jährige aus Guxhagen", heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei Homberg.

Die Ermittler waren auf die Fulda als möglichen Fundort gekommen, da sich an einem Pfeiler einer Fußgänger- und Fahrradfahrerbrücke Treibgut angesammelt hatte. "Bei der Suchaktion am gestrigen Tag konnte im Treibgut der Leichnam eines Kindes aufgefunden werden." Eine rechtsmedizinische Untersuchung, die die exakte Identität der Kinderleiche klärt, werde am 19.06.2019 durchgeführt. 

 

Kaweyar: Vom Spielplatz verschwunden 

Das Mädchen einer Flüchtlingsfamilie wurde seit dem 17. Februar vermisst. Zuletzt wurde die Fünfjährige gegen 15.30 Uhr auf einem Spielplatz gesehen. Dort hatte eine Geburtstagsfeier stattgefunden. Das Flussufer der Fulda befindet sich in der Nähe, weshalb der anfängliche Verdacht der Polizei, Kaweyar könne ertrunken sein, nun immer wahrscheinlicher wird. Das berichten die ,Welt' und der ,Spiegel'.

Die Polizei hatte die Bewohner dazu aufgerufen, sich an der Suche zu beteiligen und in Gartenlauben und Kellern nachzusehen. Die Beamten suchten nach dem Kind mit Flugblättern. Eingesetzte Leichenspürhunde und Spezialboote brachten keinen Erfolg. 

Das könnte dich auch interessieren:

Kategorien: