Schlager

G. G. Anderson: Nach Gesichtslähmung - So geht es ihm jetzt wirklich!

Im Dezember erlitt G. G. Anderson eine Gesichtslähmung – jetzt gibt es endlich wieder Hoffnung...

Im Dezember erlitt G. G. Anderson eine Gesichtslähmung – jetzt gibt es endlich wieder Hoffnung...
Foto: IMAGO / mix1

G. G. Anderson: Am Anfang war es pure Verzweiflung...

Am Anfang war es pure Verzweiflung – jetzt gibt es endlich wieder Hoffnung: Im Dezember erlitt G. G. Anderson eine Gesichtslähmung – konnte kaum sprechen, und schon gar nicht singen. „Ich sah aus, als wäre ich aus der Geisterbahn gekommen“, scherzt er. Doch auch nach mühsamem Sprachtraining, Gesichtsmassagen, Akupunktur und Ergotherapie wollte zunächst keine Besserung eintreten.

G. G. Anderson: Er kann schon wieder lächeln

Wie sieht es heute, fast ein dreiviertel Jahr später aus? Auf dem neuesten Foto, das den Schlagerstar hier mit seiner Frau Monika (64) zeigt, kann G. G. schon wieder lächeln. Nur wenn man ganz genau hinschaut, kann man erkennen, dass das Gesicht noch nicht hundertprozentig symmetrisch ist. Doch der Sänger ist fit – zum Glück!

Auch bei seinem Auftritt in der Show „Die Schlager des Sommers 2022“ konnte man von dem furchtbaren Drama nichts mehr spüren und sehen. „Ich habe schon einige Krankheiten weggesteckt – ich werde auch diese besiegen!“, verkündete er bereits Anfang des Jahres. Und er behielt recht. Was ihm dabei am meisten hilft: „Natürlich die Liebe meiner Frau Monika und die Liebe meiner Fans!“ Weiterhin gute Besserung, lieber G. G.!

Im Video: Erol Sander: Aus & vorbei! Seine Frau zieht den Schlussstrich

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild & Social Media: IMAGO / mix1