AnleitungGehäkelte Kissenhülle (unten) (ca. 60 x 60 cm)

Hier gibt's die Kissenhülle unten. 

Gehäkelte Kissenhülle (oben) (ca. 45 x 45 cm,)
Foto: lanagrossa, Foto: © Herbert Dehn www.herbertdehn.com

DAS BRAUCHEN SIE:
● Lana Grossa-Qualität „Lei” (100 % Schurwolle (Merino), LL = ca.
40 m/50 g): ca. 1050 g Rohweiß (Fb.14)
● je 1 Wollhäkelnadel Nr. 5,5 und 10
● 1 waschbare Kissenfüllung, 60 x 60 cm.

Und so wird‘s gemacht:
Jasminmuster:
Nach Häkelschrift in hin- und hergehenden R häkeln. Die Zahlen li und re außen bezeichnen jeweils den R-Beginn. Die 1. R mit einer Anfangsschlinge beginnen. Hier mit der Häkelnd. einstechen, Schlinge holen und festziehen, das ergibt am Anfang 1 Knötchen. Nun 1 geschlossene Büschel-M arb., dabei nach der langgezogenen Luftm für die Schlingen immer in die Anfangsschlinge einstechen. Wenn die Büschel-M mit der fe M geschlossen ist, für die nächste geschlossene Büschel-M wieder mit 1 langgezogenen Luftm beginnen. Dann aber die Schlingen durch die zuvor gehäkelte fe M holen. Diesen Vorgang ab so oft wdh., bis das R-Ende erreicht ist. In der Breite die R mit den M vor dem 1. Pfeil beginnen, den MS zwischen den Pfeilen 14x häkeln, mit den M nach dem 2. Pfeil enden. Es ergibt eine waagrechte Kette aus 17 Büschel-M. Sie stehen jeweils für 1 Blütenblatt. Zur 2. R mit 1 geschlossenen Büschel-M wie bisher vorgehen. Diese stellt sich senkrecht, wenn die R mit den halben Blüten fortgesetzt wird. Dafür zunächst 3 offene Büschel-M wie folgt häkeln: Für die 1. M 1 Luftm häkeln und ca. 2 cm lang ziehen, dann in die vorhergehende fe M der 1. Büschel- M der 2. R einstechen und die Schlingen durchholen, anschließend je 1 offene Büschel- M noch einmal in die letzte fe M der Vor-R und dann in die nächstfolg. fe M, also jeweils in die fe M vor und nach der folg. Büschel-M der 1. R, häkeln. Nun den Arbeitsfaden unter der Nd. festhalten, 1 U holen und durch alle auf der Nd. liegenden Schlingen der 3 offenen Büschel-M ziehen, mit 1 fe M in den festgehaltenen Faden enden. Dann wieder ein 3er-Büschel aus 3 offenen Büschel-M häkeln, dabei die 1. Büschel-M immer mit 1 Luftm beginnen und für die Schlingen in die zuletzt gehäkelte fe M einstechen, dann für die nächsten 2 Blätter jeweils in die 2 folg. fe M einstechen und die Schlingen durchholen, am Ende das 3er-Büschel wieder mit 1 fe M in den Arbeitsfaden abhäkeln. Diese 3er-Büschel bis zum R-Ende fortsetzen, dabei bei der letzten Büschel- M der R in die Anfangsschlinge einstechen. Nach der letzten fe M mit 1 Luftm zur 3. R wenden. Wieder 1 einzelne geschlossene Büschel-M arb., dann fortl. 3er-Büschel bis zum R-Ende häkeln, dabei im Prinzip wie in 2. R arb. und die letzte Büschel-M des letzten 3er-Büschels in die fe M der 1. Büschel-M der Vor-R häkeln. Nun ist eine Blüten-R entstanden. Die gebogenen Pfeile in der Häkelschrift zeigen den Häkelverlauf. Die 4. R
wie die 2. R häkeln, dabei die Schlingen immer durch die fe M der Vor-R holen. In der Höhe die 1. – 4. R 1x häkeln, dann die 3. und 4. R stets wdh.

Stb:
BIn R über einen Luftm-Anschlag häkeln. In der 1. R das 1. Stb in die 4. Luftm ab Nd. arb. Die 3 Luftm vor dem Stb gelten als Ersatz für das 1. Stb. In jede weitere Luftm des Anschlags 1 Stb häkeln. Zu jeder folg. R mit 3 Luftm als Ersatz für das 1. Stb wenden. Das letzte Stb jeder R in die 3. Ersatz-Luftm arb.


Maschenproben:
3 Büschel-M quer und 3,5 R Jasminmuster mit Häkelnd. Nr. 10 = 10 x 10 cm; 7,5 Stb und 5 R mit Häkelnd. Nr. 10 = 10 x 10 cm.

Hinweis:
Die Hülle in zwei Teilen arbeiten, also Vorder- und Rückseite getrennt und in verschiedenen Mustern häkeln.

Vorderseite:

1 Anfangsschlinge mit Nd. Nr. 10 bilden. Im Jasminmuster häkeln, dabei in 1. R eine Kette aus 17 geschlossenen Büschel-M arb. Dann wie beschrieben mit den folg. R fortfahren. Nach 60 cm = 21 R ab Anschlag die Arbeit beenden.

Rückseite:
44 Luftm + 3 Luftm zum Wenden als Ersatz für das 1. Stb mit Nd. Nr. 10 anschlagen. Nun Stb in R häkeln = 45 M. Nach 60 cm = 30 R ab Anschlag die Arbeit beenden.

Ausarbeiten:
Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Alle Fäden sorgfältig vernähen. Nun die Vorderseite in gleicher Häkelrichtung exakt über die Rückseite legen. Dann von der Vorderseite aus die Seitenränder und den oberen Rand mit 1 Rd fe M zus.-häkeln. Am unteren Rand nur den der Vorderseite mit fe M überhäkeln, den Rand der Rückseite unten unbehäkelt lassen [bleibt für die Füllung offen]. Über den Ecken je 3 fe M in 1 Einstichstelle arb. Nun eine 2. Rd fe M darüber häkeln, dabei über den Ecken genauso arb. Jede Rd mit 1 Kettm schließen. Anschließend zwischen die 2 Rd fe M 1 Rd Kettm aufhäkeln. Danach die Kissenfüllung einschieben und die untere Naht im Matratzenstich schließen.

Kategorien: