Überraschende News

Geheim-Plan: Rente mit 63 soll abgeschafft werden!

Die Union plant eine Veränderung des Rentensystems - und das könnte weitreichende Folgen haben!

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Rentenkassen. So droht eine Erhöhung der Beiträge zur Rentenversicherung. Darüber hinaus machen neue Bestimmungen wie die Rente mit 63 den Rentenkassen zu schaffen. Zumindest letzteres Problem könnte schon bald angegangen werden.

Mittelstandvereinigung fordert: Renteneintrittsalter soll angehoben werden

Der "Bild" liegt ein Beschluss der Mittelstandsvereinigung MIT vor, in der mehrere CDU-Politiker aktiv sind. So warnt CDU-Bundestagsabgeordnete und MIT-Vize Jana Schimke davor, dass die Renten in Gefahr sein könnten und fordert, "Fehlentscheidungen der Vergangenheit" zu korrigieren.
Konkret heißt das: Das Renteneintrittsalter, ab dem man ohne Abschläge in Rente gehen darf, soll über 67 Jahre hinaus angehoben werden. Zudem soll ab 2031 die Altersgrenze fortlaufend an die gestiegene Lebenserwartung angepasst werden. Der Renteneintritt wird dann um neun Monate verschoben, wenn die Lebenserwartung um ein Jahr ansteigt.

Rentenalter: Radikaler Vorschlag - Gehen wir bald anders in Rente?

Rente mit 63 soll verschwinden

Zudem soll die Rente mit 63 Jahren, die den Rentenkassen Probleme bereitet, nach Ansicht der Vereinigung abgeschafft werden. Personen, die 45 Jahre lang in die Rentenversicherung eingezahlt haben, können ab 63 Jahren abschlagsfrei in Ruhestand gehen. Diese Möglichkeit soll es nun bald nich mehr geben.

Stattdessen sollen alle Arbeitnehmer, die früher in den Ruhestand gehen, auf Geld verzichten. Darüber hinaus sollen Renten in Zukunft nicht mehr so stark steigen wie bisher und mehr Anreize für private Altersvorsorge zum Beispiel die "Riester-Rente" geschaffen werden.

Zum Weiterlesen: