Einkaufen Gemüsepreise hoch wie nie: Deshalb zahlst du gerade so viel für Gemüse

Gemüsepreise explodieren: Eine Zucchini kostet rund 2,50 Euro und ein Kopfsalat ist mit 3 Euro noch günstig. Schuld ist das kalte Wetter.

Die Gemüsepreise steigen immer weiter
Die Gemüsepreise steigen immer weiter
Foto: Istock
Inhalt
  1. Kälte in Südeuropa sorgt für hohe Gemüsepreise
  2. Ernteausfälle bis zu 50 Prozent
  3. Gemüse-Rationierungen in Großbritannien
  4. Dieses Gemüse ist noch günstig

Wer zurzeit Gemüse kauft, wird seinen Augen nicht trauen: Die Preise sind extrem gestiegen. Vor allem Sommergemüsesorten wie Salat, Zucchini oder Auberginen sind besonders teuer. Auch Gurken, Tomaten oder Kürbis kosten teilweise doppelt so viel wie vorher.

 

Kälte in Südeuropa sorgt für hohe Gemüsepreise

Gemüse gehört zu unserer täglichen Ernährung. Da kann der Einkauf im Supermarkt derzeit schon mal ganz schön teuer werden. Der Grund für die gestiegenen Preise: Südeuropa beliefert den Norden normalerweise auch in den Wintermonaten zuverlässig mit Sommergemüse. Daran sind wir gewöhnt. In riesigen Gewächshäusern wachsen unsere Gurken und Tomaten. Aber auch viele Sorten werden - dank der eigentlich milden Temperaturen - unter Plastiktunneln und unter freiem Himmel gezüchtet. Doch in diesem Winter ist es auch in Südeuropa sehr kalt.

 

Ernteausfälle bis zu 50 Prozent

Schnee auf Mallorca und Kälte im Norden Marokkos: Das hat auch Auswirkungen auf unsere Geldbeutel. Denn bei Ernteausfällen von bis zu 50 Prozent steigen die Preise im heimischen Supermarkt. Und nicht nur das: Das Angebot im Supermarkt wird immer knapper. Denn es gibt einfach nichts mehr, was verkauft werden könnte. Experten sagen: Gemüse ist derzeit das teuerste frische Lebensmittel. Der Preis hat sich durchschnittlich um 24 Prozent erhöht.

 

Gemüse-Rationierungen in Großbritannien

Dieser Zustand kann auch noch mehrere Wochen anhalten. In anderen Europäischen Ländern führt das schon zum Ausnahmezustand. In Großbritannien wird Gemüse bereits rationiert. Beim Supermarktriesen Tesco sind nur noch drei Salatköpfe pro Kunde erlaubt.

 

Dieses Gemüse ist noch günstig

Wer trotzdem nicht auf Gemüse verzichten möchte, der kann zu den Wintersorten greifen: Kohl, Poree, Chicoree oder Steckrüben sind auch sehr gesund nicht so teuer wie die Sommersorten. Tiefkühlgemüse ist ebenfalls noch günstig, weil es bereits vor einiger Zeit geerntet wurde.

 
Kategorien: