Alles aus!

Gerda Lewis: Urlaub eskaliert! 4 Freundinnen verloren & ihr Freund ist auch weg..

Bei Gerda Lewis läuft's derzeit so gar nicht rund: Erst die Trennung von Melvin Pelzer - und nun steckt sie in einem riesigen Streit mit ihren einstigen besten Freundinnen.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Gerda Lewis macht schwere Zeiten durch. Die 27-Jährige wollte eigentlich mit vier Freundinnen einen Urlaub auf Kreta genießen. Doch dann schmeißen die Gerda aus der Finca - und machen ihr jetzt in aller Öffentlichkeit schwere Vorwürfe. Zeitgleich beichtet Gerda, nicht mehr mit Melvin Pelzer zusammen zu sein. 

Gerda verliert alle Freundinnen - das ist der Grund

Ein bisschen nach Daily Soap klingt das alles schon, oder? Aber von vorne: Gerda flog mit ihren besten Freundinnen vor einigen Tagen nach Kreta. Doch dann eskaliert ein Streit und Larissa, Doreen, Kristina und Nina schmeißen die ehemalige Bachelorette aus dem Ferienhaus, wenden sich sogar an die Presse - und erzählen Promiflash: "Es ist rausgekommen, dass sie uns Mädels seit Jahren alle gegeneinander ausspielt", so Larissa. "Sie hatte so viele Mädels-Gruppen bei WhatsApp, wo jeweils immer eine von uns nicht drin war, damit sie dann immer über die eine, die dann nicht drin ist, lästern kann."

Die vier seien untereinander gar nicht befreundet gewesen, sondern jeweils nur mit Gerda. Durch Zufall sei alles rausgekommen. Gerda habe dann geweint, als die vier sie konfrontierten. Doch dann: "Zwei Minuten später sitzt sie hinterm Haus, telefoniert mit jemandem und sagt in Hörweite, was wir für dumme Schlampen sind", erzählt Kristina.

Das sagt Gerda Lewis zu den Vorwüfen

"Viele von euch haben es bereits mitbekommen, dass zwischen mir und den anderen Mädels einiges passiert ist", beginnt Gerda ihre Instagram-Story am Flughafen. Dann stockt sie und sagt mit Tränen in den Augen: "Ich habe gestern sehr viel geweint." Ihr gehe es den Umständen entsprechend nicht gut. Die vier Mädels "wollen mich öffentlich zerstören, weil sie einen so unfassbar starken Hass mir gegenüber verspüren." 

Gerdas Geständnis: "Ich habe Fehler gemacht"

Doch Gerda räumt ein: "Ich weiß zu 100 Prozent, dass ich sehr große Fehler gemacht habe und vielleicht auch Fehler, die unverzeihlich sind." Das gebe aber niemandem das Recht, an die Öffentlichkeit zu gehen. Sie sei ein "Häufchen Elend" und wurde von den Mädels beleidigt und "aus dem Haus rausgeschmissen. "Das verletzt mich so, so, so sehr. Und nichts auf der Welt rechtfertigt das, einen Menschen so zu demütigen. Unter Mädels ist das doch irgendwie normal, dass man mal über die was sagt und mal über die was sagt", findet sie.

Dann bricht sie ab und schreibt, sie wolle sich nun erstmal nicht weiter zu dem Thema äußern, um nicht impulsiv zu handeln. "Ich weiß, ich hab Fehler gemacht", gesteht Gerda ein zweites Mal. Sie wolle nichts unter den Teppich kehren. Aber nun wolle sie erstmal mit einer Vertrauensperson reden, "um das Ganze reflektieren zu können."

Das sagt Melvin zur Trennung von Gerda

Nun muss Gerda nicht nur die Trennung von ihren Freundinnen verkraften - mit Melvin Pelzer ist auch alles vorbei. "Melvin und ich sind nicht mehr zusammen!", bestätigt die Influencerin Promiflash. Vor kurzem zeigten sich die beiden noch zusammen, wirkten verliebt. Doch in Wirklichkeit hat es schon lange gekriselt. "Im Endeffekt ist es dann so, dass ich gesagt habe: ,Jetzt gerade fühle ich diese Beziehung nicht zu hundert Prozent'", erzählt die Kölnerin.

Gerda: Heimliches Treffen mit Keno

Sie habe aber auch da einen Fehler gemacht: Gerda traf sich mit ihrem Ex-Freund Keno und einem weiteren Kumpel. Zwar sei nichts passiert und Melvin habe davon gewusst, aber das sei Melvin gegenüber "unglaublich unfair" gewesen. 

Melvin hält sich bisher bedeckt: "Ich hab' mich dazu entschlossen, zu dem Thema erstmal nichts zu sagen. Ich muss jetzt erstmal selber klarkommen." Genau das muss Gerda bestimmt auch. 

Mehr von den Stars: