Tragische TierrettungGescheiterte Enten-Rettung: Küken werden erst gerettet und dann gefressen

Es ist einfach nur tragisch: Vier kleine Entenküken werden zuerst von der Polizei gerettet, doch dann leben sie nicht lange weiter.

Gescheiterte Enten-Rettung: Entenküken werden erst gerettet und dann gefressen
Vier kleine Entenküken mussten ein trauriges Schicksal erleiden.
Foto: iStock/ Symbolbild

Eine Polizeistreife hatte die vier kleinen Entchen am Mittwoch auf der Autobahn A9 nahe Dittersdorf in Thüringen entdeckt. Offenbar hatten vorbeifahrende Autos ihre Eltern wie auch mehrere ihrer kleinen Geschwister erwischt. Die verbliebenen Entenküken konnten aber von den Polizeibeamten gerettet werden. Dafür stoppten diese sogar den Verkehr.

Nach der Rettungsaktion wurden die Küken in einer Gärtnerei in der thüringischen Stadt Schleiz abgesetzt. Hier wollte man sich um sie kümmern und sie langsam in einem Stall wieder aufpäppeln. Doch leider endete das Leben der Entchen dann doch schneller als gedacht.

Wie der Inhaber der Gärtnerei sagte, habe sich vermutlich eine Katze die Küken geschnappt und sie gefressen.

Video: Vorsicht, diese Pflanzen sind extrem giftig für Tiere

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

(ww8)

Kategorien: