Gesund & schlank! Wie Sie wirklich abnehmen

gesund abnehmen b
(1/10) Radius Images/Corbis

Gesund & schlank! Wie Sie wirklich abnehmen

Kein Fett, weniger Kohlenhydrate , null Zucker: Wie wird man überflüssige Pfunde wirklich los? Unser Experten-Check räumt mit Diät-Irrtümern auf. Und gibt wertvolle Tipps für gesundes Abnehmen.

Autor: Corinna Siepenkort

gesund abnehmen fett weglassen
(2/10) Food & Foto

Gesund & schlank! Wie Sie wirklich abnehmen : Fett weglassen

Fett ist ein wertvoller Energielieferant. Nehmen wir Fett zu uns, zerlegt der Körper es in einzelne Fettsäuren. Unser Blut liefert diese genau an die Stellen, an denen sie gebraucht und verbrannt werden. Bekommt der Körper jedoch zu viel Fett , speichert er es ab. Und das zeigt sich dann zum Beispiel auf unseren Hüften.

gesund abnehmen fett weglassen
(3/10) Food & Foto

Gesund & schlank! Wie Sie wirklich abnehmen: Fett weglassen

Fett weg = Speck weg? Nein. "Eine Fett-Einsparung ist im Alltag meist so gering, dass höchstens 20 Prozent der Frauen damit ein bisschen abnehmen", sagt Ernährungsmediziner Dr. Matthias Riedl. Außerdem braucht unser Körper Fett. Etwa die gesunden Omega-3-(in Speiseöl und Walnüssen) und Omega-6-Fettsäuren (in Sonnenblumenöl). Und: "Mit einem Fettverzicht streicht man auch wertvolle fettlösliche Vitamine von seiner Liste," so Ernährungswissenschaftlerin Dr. Susanne Klaus. Übrigens: Light-Produkte haben zwar weniger Fett. "Doch bei diesen Produkten werden Fette oft durch dickmachende Kohlenhydrate ersetzt", warnt Dr.Klaus.

gesund abnehmen fett weglassen
(4/10) Food & Foto

Gesund & schlank! Wie Sie wirklich abnehmen: Fett weglassen

Besser: Zwischen "guten" und "schlechten" Fetten unterscheiden. Die guten sind einfach bzw. mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die vor allem in pflanzlichen Ölen und Fettfischen wie Hering, Lachs oder Makrele stecken. Sie sind gesunde Energie-Lieferanten, die für den Zellaufbau zuständig sind und den Stoffwechsel unterstützen. Außerdem sind sie besser verdaulich als schlechte Fette. Diese sind die gesättigten Fettsäuren, die z. B. in Wurst, Käse, Snacks und Fertigprodukten enthalten sind. Sie sind reine Energieträger, die keine positive Funktion haben und sogar den Cholesterinspiegel in die Höhe treiben können. Auf sie kann man getrost verzichten.

gesund abnehmen weniger kohlenhydrate
(5/10) Food & Foto

Gesund & schlank! Wie Sie wirklich abnehmen: weniger Kohlenhydrate

Kohlenhydrate liefern unserem Körper - wie das Fett - Energie. Sie sind aber gesünder und nährstoffreicher, weshalb mehr als 50 Prozent der aufgenommenen Energie über sie kommen sollte. Allerdings gibt es auch unter ihnen "gute" und "schlechte" Kandidaten. Die guten sind schwer bzw. langsam verdauliche Kohlenhydrate. Diese halten den Insulinspiegel niedrig, haben ein großes Volumen und sorgen somit für ein längeres Sättigungsgefühl im Bauch. Die bösen sind leicht bzw. schnell verdauliche Kohlenhydrate, die schon bald wieder hungrig machen.

gesund abnehmen weniger kohlenhydrate
(6/10) Food & Foto

Gesund & schlank! Wie Sie wirklich abnehmen: weniger Kohlenhydrate

Weniger Kohlenhydrate = weniger Kilos? Nein. Von einer sogenannten "Low-Carb" (= wenig Kohlenhydrate)-Diät halten Experten nichts. Doch das Gemeine ist: In der Anfangszeit der "Low-Carb"-Ernährung nimmt man tatsächlich ab. Aber der Erfolg ist nicht von Dauer. Im Gegenteil: "Lässt man alle Kohlenhydrat-Typen zum großen Teil weg, greift man, um satt zu werden, meist automatisch auf Lebensmittel mit einem erhöhten Fettgehalt zurück", erklärt Lebensmittelchemiker Dr. Ralf Pätzold. Denn der Körper braucht Energie. Wenn er die nicht durch Kohlenhydrate bekommt, holt er sie sich über Fett. Wir bekommen plötzlich Heißhunger auf Pommes & Co..

gesund abnehmen weniger kohlenhydrate
(7/10) Food & Foto

Gesund & schlank! Wie Sie wirklich abnehmen: weniger Kohlenhydrate

Besser: die bösen Kohlenhydrate durch die guten ersetzen. Sie sättigen länger und das sorgt langfristig für eine gesunde Gewichtsabnahme. Beispiel: Nicht komplett auf Brot verzichten, sondern statt des Weißmehlbrötchens auf dunkles Vollkornbrot umsteigen.

gesund abnehmen weniger kohlenhydrate
(8/10) Food & Foto

Gesund & schlank! Wie Sie wirklich abnehmen: weniger Kohlenhydrate

Es gibt zwei Kohlenhydrat-Typen ...

... die Guten: Vollkornmehl, Hülsenfrüchte, frisches Obst , Vollkornreis, Gurken, Tomaten, Trockenfrüchte, Schwarzwurzeln, Spinat , Schokolade mit mind. 70% Kakao

... die Bösen: Weißmehl, Nudeln, Kartoffeln, Weißreis, gekochte Rüben, Kuchen, Mais, Couscous, Schokolade mit unter 60% Kakao

gesund abnehmen zuckerverbot
(9/10) Food & Foto

Gesund & schlank! Wie Sie wirklich abnehmen: Zuckerverbot

Zucker zählt zu den Kohlenhydraten. Er liefert unserem Körper schnelle Energie, weil er direkt ins Blut geht. Um leistungsfähig und hellwach zu sein, sollte man jedoch nicht auf Süßigkeiten oder Haushaltszucker zurückgreifen. "Der Körper gewinnt den Zucker nämlich ganz selbstständig aus verschiedenen Lebensmitteln wie Brot, Nudeln oder Kartoffeln", erklärt Ernährungsmediziner Dr. Matthias Riedl.

gesund abnehmen zuckerverbot
(10/10) Food & Foto

Gesund & schlank! Wie Sie wirklich abnehmen: Zuckerverbot

Kein Zucker = Gewichtsabnahme? Ja! Wer abnehmen möchte, sollte tatsächlich komplett aufs Nachsüßen und Naschen verzichten. Denn Zucker im Kaffee enthält neben reichlich Kalorien nur "leere Energie" - also keine Mineralstoffe oder Vitamine . Auch im Obst ist ein natürlicher Zucker vorhanden, nämlich Fruchtzucker. Essen wir zu viele süße Früchte , nehmen wir ebenfalls zu. Genau wie Haushaltszucker erhöht auch der Fruchtzucker den Insulinspiegel. "Und dann bekommen wir Heißhunger-Attacken", erklärt Ernährungswissenschaftlerin Dr. Susanne Klaus. Trotzdem sollten Sie auf Obst nicht verzichten, denn dieses enthält schließlich noch wertvolle Vitamine.