Protami, Foodspring & SkyrGesundes Eis im Test: Wie schmeckt Protein-Eis eigentlich?

Gesundes Eis ist 2018 besonders im Trend. Aber schmecken Protein-Eis und Co. überhaupt noch? Wir haben den Redaktionstest gemacht.

Inhalt
  1. Protami
  2. Frozen skyr von Gelatelli
  3. Foodspring Protein-Eis

Sie sprießen aus den Tiefkühltruhen sämtlicher Supermärkte: Eis aus Quark, Eis ohne Zucker, Eis mit Proteinen. Alle schreien dem Kunden förmlich entgegen, dass Genuss auch ohne Reue geht – und man jetzt selbst beim Eisessen auf die Gesundheit achten kann.

Prinzipiell lässt sich darüber streiten, ob Eiscreme überhaupt gesund sein muss. Schließlich handelt es sich dabei um etwas Besonderes, eine Süßigkeit, die den Anspruch hat, den Tag zu versüßen – nicht die Figur zu verbessern.

Trotzdem: Wenn es jetzt schon Eis gibt, das man ohne schlechtes Gewissen genießen kann, müssen wir es natürlich auch testen. Dafür haben wir uns drei unterschiedliche Produkte ausgesucht:

 

Protami

Protami hat sich dem Protein-Eis verschrieben. Das Eis ist laktose-, gluten- und zuckerfrei. Hier wird jedoch mit Süßstoffen nachgeholfen. Die Basis ist Molkenprotein oder Quark.

  • Sorten: Mango Passion Fruit, Chocolate Chip, Vanilla Strawberry, Peanut Chocolate Chip, Banana Chocolate Chip
  • Nährwertangaben pro 100ml: Beispiel Chocolate Chip: Kohlenhydrate: 12,6 g, davon Zucker: 2,3 g, Fett: 3,1 g, Eiweiß: 10,2 g, Kalorien: 106 kcal.
  • Preis: 3,19 Euro pro Becher

Unser Fazit zu Protami:

"Für mich muss Eis vor allem schön cremig sein und ordentlich sahnig schmecken. Man merkt schon: Kalorienreduziert ist dabei eher schwierig. Ich muss aber sagen, dass mich Chocolate Chip von Protami, das bei einem Portionsbecher von 120 g mit 190 Kalorien daher kommt, überzeugt hat. Ich fand die Konsistenz super und auch der Geschmack gefiel mir: schön schokoladig und nicht zu quarklastig. Mein einziger Wunsch wären einen Tacken größere Schokostückchen, aber ansonsten – gerne wieder!" 

"Das Protami-Eis in der Geschmacksrichtung Peanutbutter schmeckt gut und – wer hätte das gedacht – nach Erdnüssen. Allerdings wird der fehlende Zucker durch Süßstoffe kompensiert, die dem Peanutbutter-Eis einen leicht künstlichen Geschmack geben. Der Genuss wird außerdem ein wenig durch eine leicht wässrige Konsistenz geschmälert. Das Eis ist weniger cremig als anderes Eis in dieser Geschmacksrichtung. 

Fazit: Wer Wert auf Proteinreichtum legt oder gerne komplett auf Zucker verzichten möchte, kann dieses Eis mal ausprobieren. Soll allerdings der Genuss im Vordergrund stehen, so ist das Eis aus der heimischen Eisdiele wahrscheinlich die bessere Wahl."

Proteine: Die wichtigsten Fragen zu Eiweißen beantwortet

 

Frozen skyr von Gelatelli

Die isländische Joghurt-Alternative hat es bereits in die Kühlregale geschafft, jetzt gibt es unter anderem bei Lidl das passende Eis dazu. Das Eis besteht aus entrahmter Milch und Frischkäse, wodurch es von Natur aus viel Eiweiß enthält.

  • Sorten: Pur, nordische Kirsche, Heidelbeer-Holunder
  • Nährwertangaben pro 100g: Kohlenhydrate: 29,8 g, davon Zucker: 23,3 g, Fett: 0,5 g, Eiweiß: 5,6 g, Kalorien: 146 kcal.
  • Preis: 1,79 Euro pro 2er-Pack

Unser Fazit zum Skyr-Eis: 

„Frozen Skyr von der Lidl-Marke Gelatelli gibt es in den Geschmacksrichtungen Pur, nordische Kirsche und Heidelbeer-Holunder. Nordische Kirsche ist eindeutig mein Favorit. Die leicht quarkige Note in Verbindung mit Kirsche finde ich gerade im Sommer supererfrischend. Anders als normales Speiseeis mit Fruchtgeschmack schmeckt es nicht so süß, sondern einfach wie ein leckerer Skyr-Joghurt direkt aus dem Tiefkühlfach.“

 

Foodspring Protein-Eis

Bei Foodspring muss man selbst aktiv werden. Der Fitness-Food-Hersteller hat jetzt drei Sorten Protein-Eis im Sortiment, die man mit Wasser anrühren und selbst vier Stunden einfrieren muss. Die Basis ist Molkenprotein, auch dieses Eis ist zuckerfrei, enthält jedoch Süßstoffe.

  • Sorten: Mango, Schokolade, Vanille
  • Nährwertangaben pro 100g Pulver (für ein Eis braucht man 30 g): Kohlenhydrate: 22 g, davon Zucker: 0,7 g, Fett: 8,3 g, Eiweiß: 62 g, Kalorien: 378 kcal.
  • Preis: 9,99 Euro pro 240g Pulver, entspricht etwa acht Eis

Unser Fazit zu Foodspring:

"Für die Protein Ice Cream von Foodspring in der Sorte Schokolade wird Schokopulver mit Wasser verrührt, das Gemisch anschließend in Förmchen gegossen und gefroren. Tja … und so schmeckt es dann leider auch, für mich jedenfalls nicht besonders lecker. Ein pulveriges Gefühl im Mund bleibt, geschmacklich ist das fertige Eis relativ neutral, außerdem für meinen Geschmack deutlich zu kristallisiert, ich mag es lieber sahnig-cremig. Beim nächsten Mal greife ich wieder zur kalorienreicheren, aber dafür echt leckeren Normalo-Eis-Variante."

Proats im Redaktionstest: Wie schmeckt der neue Frühstückstrend?

Am Ende ist es bei Eis also auch eine Frage des Geschmacks. Gesundes Eis ist sicher eine gute Alternative für einen kühlen Snack zwischendurch. Ab und zu darf man sich aber dann auch wieder ein richtiges Sahne-Eis von der Eisdiele gönnen - denn an das kommt einfach kein Fitness-Food heran. Muss es auch nicht. Denn es gibt 5 Zeitpunkte, an denen du essen kannst, was du willst, ohne zuzunehmen! ;-)

Hier findest du mehr leckere Ideen, die dir den Sommer versüßen:

 

Kategorien: