Wetter-PrognseGewitter-Warnung: Nach Sommer-Wochenende kommt das Unwetter

Unwetter im Mai / Juni 2017
Nach dem heißen Wochenende kommt es zu Gewittern in Deutschland
Foto: iStock

Auf Sonne folgt Regen, auf Hitze folgen Unwetter: Auch im Mai 2017 macht diese Regel keine Ausnahme. Wo jetzt noch Unwetter drohen.

Der heutige Montag, 29. Mai, beginnt, wie das Wochenende vielerorts endete: mit ganz viel Sonnenschein und Temperaturen bis zu 32 Grad (beispielsweise in Nordbaden, Baden-Württemberg).

 

Gewitter und Hagel am Nachmittag

Ab Mittag kann das Wetter allerdings kippen. Dann kommen vom Bergland starke Gewitter auf - örtlich rechnen Meteorologen sogar mit Starkregen um 20 Liter pro Quadratmeter und Stunde, in Ausnahmefällen können sogar bis zu 40 Liter fließen. Gepaart mit Hagel und heftigen Böen mit bis zu 70 Stundenkilometern ist es dann endgültig vorbei mit dem Sommerwetter. Laut dem Deutschen Wetterdienst sind Hannover und Leipzig besonders gefährdet.

In der Nacht zu Dienstag bleibt es dann vielerorts regnerisch. Und am Dienstag wird es...na, was wohl? Ebenfalls regnerisch - bis auf Regionen in Baden-Württemberg, wo die Sonne zum Vorschein kommt. Die Temperaturen klettern auf 25 bis 27 Grad Celsius im Westen, bis zu 30 Grad Celsius im Süden und sogar bis zu 32 Grad Celsius in Ostdeutschland. Im Norden erreichen die Temperaturen zwischen 17 Grad Celsius in Husum und 27 Grad Celsius in Schwerin. Trotzdem - oder gerade deswegen - breiten sich Dienstag heftige Gewitter aus. Dann ist vor allem die Mitte Deutschlands von Köln bis Dresden betroffen.

 

Juni bringt Sonnenschein

Mittwoch lässt der Regen dann größtenteils nach. Nur in Bayern kann es noch zu Gewittern kommen. Die Temperaturen sinken nur wenig.

Passend zum Juni-Beginn am Donnerstag, wird Deutschland komplett regenfrei sein. Die Temperaturen erreichen bis zu 19 Grad im Norden und 25 Grad im Süden. Am Freitag soll es noch schöner werden: kein Regen, dafür viel Sonne und Temperaturen bis zu 27 Grad.

 

 

(ww7)

Kategorien: