Glossing: Was ist der Unterschied zu Glacage?

Ein Haartrend jagt den Nächsten und man kann da ganz schnell die Übersicht verlieren, was eigentlich gemeint ist: Aktuell ganz vorne mit dabei: "Glossing" und "Glacage" für die Haare. Doch was ist genau gemeint und wo ist der Unterschied?

Inhalt
  1. Glacage: Das steckt hinter dem Haartrend
  2. Glossing: Das ist der Unterschied zu Glacage!
  3. Was eignet sich besser für mich: Glacage oder Glossing?

Die Haartrends "Glossing" und "Glacage" mischen jetzt ganz oben mit. Auf den ersten Blick könnte man meinen, bei den beiden Begriffen handelt es sich um ein und denselben Trend, doch so ist es nicht: Wir erklären den Unterschied!

Haarlaminierung: Was ist das und wie geht es?

 

Glacage: Das steckt hinter dem Haartrend

Der Haartrend Glacage verspricht einen unwiderstehlichen Glanz in deine Haare zu zaubern. Die Behandlung dauert nur 10 Minuten und wäscht sich nach etwa 2 Monaten wieder heraus – eignet sich also perfekt für die spontane und schnelle Lookoptimierung.

Dein Haar erhält durch den Vorgang einen schönen, natürlichen Glanz: Braune Haare bekommen honigfarbene und braune Schattierungen, Blondinen dürfen sich über einen goldfarbenen Reflex freuen.



Das Schöne: Bei der Glacage-Behandlung musst du deine Haare nicht färben! Die sanfte Pflege versorgt deine Haare bis in die Spitzen mit Nährstoffen und Proteinen: Es funktioniert, wie eine intensive Haarpackung. Deine eigene Haarfarbe schimmert danach gesund und kraftloses Haar wird gestärkt.

Diese 5 Fehler machen wir alle beim Haarekämmen 

 

Glossing: Das ist der Unterschied zu Glacage!

Zunächst verwirrt die ähnliche Namensgebung der beiden Haartrends, doch es gibt deutliche Unterschiede! Anders als bei Glacage, wird beim Glossing auch tatsächlich gefärbt: Eine Tönung wird verwendet, um hübsche Glanz-Reflexe in die Haare zu zaubern. Deine Grund-Haarfarbe wird zwar auch hier nicht verändert, sondern lediglich aufgefrischt. Trotzdem ist eine färbende Tönung nötig, um die schönsten Nuancen deiner natürlichen Haarfarbe zu unterstreichen.

 

Was eignet sich besser für mich: Glacage oder Glossing?

Beide Haartrends sind für alle Haartypen geeignet: egal ob kurz oder lang und egal welche Haarfarbe. Vor einer Entscheidung solltest du dir vorher überlegen, wie hoch dein Budget ist und wie viel Zeit du aufbringen möchtest. Die Glacage-Intensivpflege ist schon in 10 Minuten gemacht und verspricht einen tollen Effekt, auch ohne Färbung! 

Ein professionelles Glossing beginnt preislich bei etwa 30 Euro, je nach Haarlänge kann es auch deutlich teurer werden. Ein professionelles Glossing, wie beim Friseur gibt es derzeit nicht für Zuhause. Einige Beauty-Marken bieten aber mittlerweile Farbauffrischungs-Shampoos mit Farbpigmenten an, die an den Glossing-Effekt herankommen. Beachte, dass für ein Glossing deine Haare, wenn auch nur dezent, gefärbt werden. 

Auch interessant:

Kategorien: