NeuseelandGrace Millane: Reisende Millionärstochter tot - war es Mord?

Die Engländerin Grace Millane verschwand vor einer Woche spurlos. Nun hat die Polizei eine Leiche entdeckt, bei der es sich sehr wahrscheinlich um die 22-Jährige handeln soll. Wurde die Millionärstochter ermordet?

Mit dem Bachelor in der Tasche wollte Grace Millane für ein Jahr durch die Welt reisen. Sie startete in Peru und flog danach nach Neuseeland. Hier sollte ihre Reise mit dem Rucksack enden. Die Engländerin verschwand am 1. Dezember spurlos. Als ihre Eltern die 22-Jährige an ihrem Geburtstag, den 2. Dezember, nicht erreichen konnten, meldeten sie ihre Tochter bei der Polizei als vermisst. Vater David Millane, ein Millionär, bat bei einer Pressekonferenz um Hinweise. Er beschrieb seine Tochter als "lebenslustig, kontaktfreudig und familienorientiert". 

Forensiker und 18 Polizisten suchen eine Panoramastraße im Waitakere-Schutzgebietes westlich von Auckland ab. Am 9. Dezember entdeckten sie die Leiche. Zwar steht eine 100%ige Identifizierung des Körpers noch aus, aber die Behörden sind sich sicher: "Auf Grundlage der Beweise, die wir in den vergangenen Tagen gesammelt haben, gehen wir davon aus, dass es sich um Grace handelt", sagte Ermittler Scott Beard dem The Guardian. "Es ist eine unerträgliche Zeit für die Familie Millane und unsere Herzen sind bei ihr."  Die Leiche habe im Wald, wenige Meter von einer Straße entfernt gelegen. Die Gegend ist beliebt bei Wanderern.

 

Wurde Grace in Neuseeland ermordet?

Zuletzt war die Rucksacktouristin in Begleitung eines Mannes in einem Hotel im Stadtzentrum von Auckland gesehen. Aufnahmen von Überwachungskameras sollen zeigen, wie Grace um 21.40 Uhr in seiner Begleitung das Gebäude betritt. Die beiden sollen sich über Tinder kennengelernt haben. Der 26-Jährige steht unter Mordverdacht, sagte Ermittler Scott Beard. Er habe mit der Polizei über die Tötung von Grace und über ein Fahrzeug gesprochen, das im knapp 300 Kilometer entfernten Ort Taupo sichergestellt wurde. Wahrscheinlich habe er so die Leiche transportiert. Der Mann befindet sich in polizeilichem Gewahrsam.

„Der Fokus liegt jetzt darauf, herauszufinden, was genau mit dem jungen Mädchen passiert ist, das für seine Auslandserfahrung nach Neuseeland kam" sagte Scott Beard.

Auch interessant:

Hamburg: Elfjähriger findet ermordete Mutter in gemeinsamer Wohnung

Nossen in Sachsen: Rentner überfährt Jungen (1) beim Ausparken - tot

Florida: Sohn erdrosselt Mutter im Schlaf wegen Streit um Noten

Grace Millane: Reisende Millionärstochter tot - war es Mord?Hannah Peters/Getty Images

Kategorien: