Greta Thunberg: Überraschendes TV-Comeback!

Klimaaktivistin Greta Thunberg hat sich in den vergangenen Wochen zurückgezogen, doch jetzt kehrt sie ins Fernsehen zurück – mit einem überraschenden Thema.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Im vergangenen Jahr gehörte Greta Thunberg mit ihrem Kampf gegen den Klimawandel und ihren deutlichen, oft unverblümten Worten zu den herausragenden Persönlichkeiten. Doch seit Ausbruch der Corona-Pandemie ist es ruhig um die Aktivistin geworden.

 

Greta Thuberg ist in CCN-Sendung zum Thema Corona zu Gast

Jetzt feiert die Schwedin ihr Comeback im Fernsehen, doch das Thema, zu dem sie etwas sagen soll, passt für viele nicht wirklich zu der 17-jährigen. Der US-amerikanische Fernsehsender CNN will heute um 20 Uhr Ortszeit eine Sendung mit dem Titel "Coronavirus: Fakten und Ängste”" ausstrahlen und dazu Gäste befragen.

Greta Thunberg und Evelyn Burdecki: Ihr großer gemeinsamer Erfolg

Und neben Richard Besser, dem früheren Direktor der “Centers for Disease Control and Prevention”, einer Behörde des US-amerikanischen Gesundheitsministeriums, und Kathleen Sebelius, der ehemaligen Sekretärin des Ministeriums für Gesundheitspflege und Soziale Dienste der Vereinigten Staaten, ist eben auch Greta Thunberg eingeladen.

 

Greta Thunberg als Corona-Expertin? Twitter-Nutzer sind skeptisch

Die Klimaaktivistin als Corona-Expertin? Der Sender sieht in dieser Kombination anscheinend viel Potenzial, zumal sich der Teenager wohl besonders zu  "Mut, Solidarität und Chancen in Krisenzeiten" mit den Experten austauschen soll. Einige Twitter-Nutzer sind allerdings skeptisch, ob die Schülerin einen sinnvollen Beitrag zur Diskussion leisten kann.

"Was macht Greta Thunberg bitte in einem Corona-Panel?", "Das ist doch ein Scherz? Greta ist jetzt also auch noch Covid-Spezialistin?" und "Was will mir eine jugendliche Klima-Aktivistin bitteschön über den Zustand des Gesundheitswesens sagen?", lauten nur einige Kommentare unter dem Post des Senders.

Andere Twitter-Nutzer verteidigen aber auch ihre Teilnahme an der Corona-Diskussion. "Lasst uns doch anhören, was sie zu sagen hat und ihr eine Chance geben" und "Es tut mir leid, aber Greta hat bestimmt mehr Ahnung als Präsident Trump", schreiben andere. So oder so ist dem Sender mit dem Auftritt der Klimaaktivistin die Aufmerksamkeit zur Sendung auf jeden Fall sicher.

Zum Weiterlesen:

Kategorien: