NDR-TestGrillwürstchen im Test: Sind Marken- besser als Discounter-Produkte?

Im NDR-Verbrauchermagazin „Markt“ wurden Grillwürstchen getestet. Sind teure Würstchen besser? Was wirklich in Markenprodukten und Würstchen vom Discounter steckt.

Wenn es an einem lauen Sommerabend schnell gehen soll, sind sie der perfekte Snack. Auch beim Grillfest dürfen sie nicht fehlen – die Würstchen. Der deutsche Klassiker füllt auch dieses Jahr wieder die Supermarkt- und Discounterregale. Generell haben Grillwürstchen nicht den besten Ruf, was Inhaltsstoffe und Nährwerte angeht. Aber lohnt es sich, teurere Produkte zu kaufen? Sind Markenprodukte qualitativ hochwertiger als Grillwürstchen vom Discounter? Das haben Tester des Verbrauchermagazins 'Markt' nun untersucht.

Getestet wurden insgesamt vier Produkte, darunter zwei bekannter Marken und zwei von Discountern:

  • Salzbrenner Grillbratwurst (11,76 Euro pro kg)
  • Meica Bratmaxe (10,70 Euro pro kg)
  • Landbeck Meister Bratwurst von Aldi (4,06 Euro pro kg)
  • Grillmeister Rostbratwurst von Lidl (4,06 Euro pro kg)

Untersucht wurden sowohl der Geschmack, als auch die Inhaltsstoffe der Würstchen. Das Ergebnis: Kein Grillwürstchen konnte wirklich überzeugen.

ZDF deckt auf: Fleisch mit Schlachterabfällen gestreckt

 

Sind Grillwürstchen vom Discounter gesundheitsgefährdend?

Die bekannten Salzbrenner Würstchen fielen sowohl durch eine lange Liste an Zusatzstoffen, als auch einen faden und fettigen Geschmack negativ auf.

Zusatzstoffe: Die 6 schlimmsten Dickmacher

Bei den Discounter-Grillwürstchen von Lidl und Aldi sind die Tester sogar gezwungen, eine Warnung auszusprechen: Die Produkte enthielten besonders viele Phosphate, die bei übermäßigem Verzehr die Nieren schädigen. Auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen ist durch den Zusatzstoff erhöht. Man sollte die Grillwürstchen also nicht regelmäßig und in großen Mengen zu sich nehmen.

Gesundheitlich sind die Bratwürste von Meica die bessere Wahl – sie enthalten gar keine Zusatz- und Konservierungsstoffe. Trotzdem bewerteten Experten ihren Geschmack lediglich mit "in Ordnung" und weisen darauf hin, dass man für denselben Preis bereits frische Produkte vom Metzger kaufen könnte.

Wer gute Grillwürstchen essen möchte, sollte also am besten zum Schlachter gehen. Wem auch die Würstchen aus dem Supermarkt schmecken, kann diese weiterhin kaufen – sollte sie jedoch mit Blick auf die Gesundheit in Maßen essen. Das gilt übrigens für Bratwürste im Allgemeinen: Sie enthalten eine große Menge Salz, so dass die empfohlene Höchstmenge schnell überschritten ist.

Die nächste Markt-Sendung läuft am 16.07.2018 um 20.15 im NDR.

Zum nächsten Grillfest lohnt es sich also, die Zutaten lieber selber zu machen. Hier findest du Inspiration:

 

Kategorien: