Influenza-ImpfungGrippewelle 2018: Sollte man sich jetzt noch impfen lassen?

Ganz Europa kämpft mit der Grippe. Jetzt fordert der EU-Gesundheitskommissar eine drastische Maßnahme – alle Bürger sollten die Grippe-Impfung bekommen. Aber wirkt die Impfung überhaupt noch?

Die Grippewelle schreitet weiter fort. Wöchentlich meldet das Robert-Koch-Institut Zehntausende neue Krankheitsfälle. Alleine in Deutschland sind seit Beginn der Saison nun knapp 60.000 Menschen an der Grippe erkrankt.

Nun meldet sich die EU-Kommission zu Wort. Der Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis ruft die Bürger dazu auf, sich und seine Kinder impfen zu lassen. Damit würde man auch seine Mitmenschen schützen, so äußerte sich Andriukaitis gegenüber der Zeitung „Die Welt“.

 

Aber wirkt die Grippe-Impfung jetzt überhaupt noch?

Jeder kann sich auch jetzt noch gegen die Grippe impfen lassen. Das Problem: Die Impfung braucht etwa zehn bis 14 Tage, um zu wirken. Wer vorher mit dem Virus in Kontakt kommt, kann sich trotzdem infizieren.

Sollte man den Virus bei der Impfung bereits in sich tragen, besteht aber keine erhöhte Gefahr. Die Grippe wird auf die Schnelle zwar nicht mehr abzuwenden sein, es werden jedoch abgetötete Viren geimpft, so dass diese eine beginnende Infektion auch nicht weiter verschlimmern können.

Allerdings scheint die Grippe-Impfung dieses Jahr nicht sehr effektiv zu sein. Die meisten Erkrankungen werden derzeit durch den Influenza Typ B ausgelöst. Die reguläre Impfung schützt jedoch hauptsächlich gegen zwei A-Typen und lediglich gegen einen B-Virus.

Wer sich jetzt noch impfen lassen möchte, sollte sich also für die erweiterte Vierfach-Impfung entscheiden. Diese wird meist nicht von den Krankenkassen übernommen, schützt jedoch vor einem weiteren B-Typen. Dann bleibt nichts als hoffen – dass die zwei Wochen ohne Ansteckung vergehen und man die Grippe-Saison 2018 gesund übersteht.

Mehr Tipps, Rezepte und Infos von WUNDERWEIB bekommst du direkt auf dein Handy mit unserem What‘s App Newsletter

Grippewelle 2018 forderte schon 102 Tote in Deutschland - so kannst du dich schützen

Weiterlesen:

Kategorien: