Fremder im KinderzimmerGüntersleben: Mutter hört über Babyfon fremde Männerstimme im Kinderzimmer

Es ist wohl mit das Unheimlichste, was man sich als Eltern vorstellen kann: Auf einmal hört man nicht nur die Geräusche des eigenen Kindes über das Babyfon, sondern die Stimme einer fremden Person.

Und dann entdeckt man diese auf einmal wirklich im Kinderzimmer.

Genau das ist einer Mutter aus der bayrischen Gemeinde Güntersleben passiert. Gegen 22 Uhr hört sie am 2. Juli 2018 abends über das Babyfon im Schlafzimmer ihres zweijährigen Kindes auf einmal die Stimme eines fremden Mannes. Als sie daraufhin in den ersten Stock des Einfamilienhauses geht, um sich zu vergewissern, dass es dem Kind gut geht, macht die Frau eine beängstigende Entdeckung: Ein ihr unbekannter Mann steht im Kinderzimmer. 

Nach Angaben der Polizei, die später verständigt wurde, hat die Frau den Eindringling angebrüllt, woraufhin dieser dann geflüchtet sei. Eine anschließende Fahndung, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, brachte kein Ergebnis. Wie die Polizei weiter mitteilte, wird ein Einbruch ausgeschlossen. Es werden weder Gegenstände vermisst, noch gibt es andere Spuren, die auf einen Einbruch hindeuten würden. 

Man mag sich gar nicht ausmalen, was eventuell hätte passieren können, wenn die Mutter des Kindes die Stimme des Mannes nicht sofort gehört und reagiert hätte.

Weitere wichtige Themen für Eltern:

Polizei warnt: Hören Sie bitte auf, Fotos Ihrer Kinder auf Facebook zu veröffentlichen!

Warum du Kinderfotos niemals mit diesen Hashtags posten solltest

Warum Kinder so früh wie möglich aufgeklärt werden sollten

Kategorien: