Taschen-TrendGürteltasche: Trägt man die jetzt wieder?!

Eine Gürteltasche ist in etwa so sexy wie ein Sack Schrauben. Bis jetzt! Denn aktuell feiert die Bauchtasche in Modekreisen ihr Trend-Comeback. Wer feiert mit?

Eigentlich ist so eine Gürteltasche ja super praktisch: Man hat die Hände frei, abends keine Schulterschmerzen vom Schleppen, immer alles direkt griffbereit und mit einem Zip wieder verstaut. Und jetzt sind die auch als Bauchtasche oder "Fanny-Pack" bekannten Pragmatiker auch wieder total hip. Im Zuge des 90er-Revivals feiern nicht nur Ugly-Dad-Sneaker, bauchfreie Tops und Trackpants ein Comeback, auch die ehemals verpönten Gürteltaschen sind jetzt auf Laufstegen, an Influencern und in lässigen Streetstyles zu sehen. Die Bauchtasche gewinnt wie andere ehemalige No-Gos immer mehr Fans.

Ugly Dad Sneaker: Der umstrittene Schuhtrend oder warum hässlich manchmal auch schön ist

Gürteltaschen sind ein neuer alter Trend - und unheimlich praktisch!
Foto: Getty Images

Aufgekommen sind die praktischen Dinger zuallererst wieder im Epizentrum der Hipster-Kultur - dem Musikfestival. Irgendwo zwischen Coachella, Glastonbury und dem Hurricane wurden sich die Taschen nicht mehr über die Schulter, sondern um die Hüfte gehängt. Der Grund? Mal wieder ein ganz bodenständiger. Denn wohin mit der Umhängetasche, wenn man feiern, springen und tanzen will? Na, ran an den Gürtel. Und dann brauchten sich die Fotos der hüpfenden Bauchtaschen-Meute nur noch bei Instagram & Co. verbreiten. Easy - so nimmt der Trend seinen Lauf.

Zu den Followern der Taschen-Hipster gehörten dann wohl auch die großen Modehäuser - sei es Fendi, Stella McCartney oder Chanel, sie alle haben in jüngster Zeit wieder eigene "Hip Bags" und "Belt Bags" gelauncht. Was sie von den wenig populären Vorgängern unterscheidet? Die neuen High-Fashion-Bauchtaschen sind schmaler, viel kleiner, weniger aufdringlich. Es gibt sie sogar im eleganten Mini-Format.

Selbst große Designer finden die Gürteltasche wieder très chic.
Foto: Getty Images

Hilfe, die Radlershorts ist zurück! So tragbar ist sie wirklich

 

Wie und wo kannst Du den Gürteltaschen-Trend tragen?

Prinzipiell kann man die Gürteltasche immer und überall tragen – der besondere Vorteil ist ja, dass sie so wahnsinnig praktisch ist. Der einzige, wohl ziemlich offensichtliche Nachteil ist: In die Taschen im Gürtelformat passt natürlich nicht allzu viel rein. Das große Plus der kleinen Tasche: Kleidungsstücken mit weiterer Silhouette, wie zum Beispiel einem Mantel, kann die Gürteltasche mehr Form verleihen, indem durch sie die Taille betont wird.

Nach den neuen Styling-Regeln kann man Gürteltaschen dafür aber ganz nach Lust und Laune kombinieren: Besonders beliebt sind Gürteltaschen im Stilbruch zu längen Kleidern oder Blazern. Aber auch nerdige oder insbesondere sportliche Styles gewinnen durch das Extra Gürteltasche. Wer die jetzt trendigen Athleisure-Looks oder 90er-Retro-Outfits mag, sollte definitiv über die Anschaffung dieser praktischen kleinen Tasche mit Style-Faktor nachdenken.

Athleisure: So funktioniert der Look

Gürteltaschen sind ein neuer alter Trend - und unheimlich praktisch!
Foto: Getty Images

 

Zum Weiterstöbern:

Oversize-Pullover kombinieren: Styles und Pullis für jede Figur​

Die perfekte Jacke für jede Figur​

Kategorien: