BeautyHaarfarben-Trends 2018: Wir tragen jetzt Blutmond-Haare

Ende Januar durften wir den Blutmond bewundern - und im Sommer 2018 tragen wir ihn auf dem Kopf! Ein Farbverlauf, wie das rot-blaue Himmelsphänomen, könnte zum mystischsten Beauty-Trend des Jahres werden.

Erfinderin des außergewöhnlichen Blutmond-Looks ist die Stylistin Megan Schipani aus dem US-Bundesstaat Maryland. Sie fühlt sich nach eigenen Angaben "etwas daneben" und vermutete das Himmelphänomen, das sich Ende Januar ereignet, als Ursache. Kurzerhand entschloss sie sich das Naturwunder als Inspirationsquelle für ihre Haarlooks zu nehmen und kreierte die "Blood Moon Hair"-Farbe. „Es gibt viele Phänomene und Wunder der Natur, die am Himmel entstehen und diese liefern mir ständig neue Ideen für meine Looks. Dadurch fühle ich mich als Künstlerin mehr mit der Natur verbunden“, erzählte sie Desired

So sehen die Blutmond-Haare aus:

 

Blutmond-Haare selber färben

Damit der rot-blaue Farbverlauf gelingt, solltest du laut Expertin Megan deine Haare bis zur Stufe 8 aufhellen, was einem hellen Blond entspricht. Der Ansatz wird dann in einem kräftigen Rot-Blau gefärbt. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du aber lieber nicht selbst Hand anlegen, sondern einen Frisör aufsuchen.

Weiterlesen:

>>> Die größten Haarfarben-Trends 2018

>>> Das sind die Beauty-Trends 2018

>>> Das steckt hinter dem Jade-Roller-Hype

>>> So zauberst du mit Bandanas einen tollen Sommer-Look

Kategorien: