EkligHagen: Familienwohnung wegen Kakerlaken und -eiern evakuiert

In Hagen (NRW) wurde am Donnerstag eine siebenköpfige Familie aus ihrer Wohnung evakuiert. Grund dafür war ein erheblicher Kakerlakenbefall.

Kakerlaken befallen Wohnung, Familie wird evakuiert
In Hagen haben Kakerlaken eine Wohnung besetzt
Foto: iStock

"Wegen unhaltbar hygienischen Zuständen" wurde am Donnerstag in Hagen (Nordrhein-Westfalen) eine Familienwohnung von der Feuerwehr evakuiert. Die sieben dort lebenden Menschen wurden nun in einer Sozialwohnung untergebracht - es bestand Kindeswohlgefährdung. Auch das Jugendamt schaltete sich ein. Schließlich haben die Eltern fünf Kinder zwischen 1 und 7 Jahren. Eine Vernachlässigung der Kinder wurde nicht festgestellt.

Der Sprecher der Stadt Hagen verriet: „Die betroffene Wohnung ist von Kakerlaken und ihren Eiern befallen. (...) Die Familie muss aus Sicherheitsgründen auch ihre gesamte Kleidung abgeben.“ Die Wohnung war in einem unbewohnbaren Zustand. Experten zufolge wird es rund einen Monat dauern, bis die 60 Quadratmeter (2,5 Zimmer) große Wohnung desinfiziert ist.

Die Kakerlakenbesetzung war schon dermaßen ausgeprägt, dass zwei Container mit Hygieneduschen zur Dekontamination aufgestellt werden mussten. Die ganze Familie sowie zwei Mitarbeiter der Stadt Hagen wurden durch diese Schaum-Schleuse geschickt.

 

Faustgroße Kakerlagennester mit Eiern

In der ganzen Kellerwohnung (Souterrain) waren "faustgroße" Eier-Nester verteilt. Die Kakerlaken krochen überall herum. In der Kleidung, in Schuhen, auf den Haaren.

Wie es zu dem enormen Kakerlakenbefall kam, ist noch nicht klar. Andere Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus sind allerdings auch davon betroffen - allerdings nicht in einem so krassen Ausmaß.

Aufmerksam wurden auf die Kakerlaken-Situation die Nachbarn der Familie, die sich bei ihrem Hausverwalter beschwerten. Daraufhin rief er die Kammerjäger.

Fest steht nur: Küchenschaben sind sehr resistente Schädlinge. Die zwischen 12 und 44 mm großen Insekten fühlen sich in der Dunkelheit wohl und bewegen sich erschreckend schnell. Sie gelten als Allesfresser und verspeisen neben Lebensmitteln auch Textilien, Papier und Leder. Sie übertragen Keime und Parasiten, die bei Menschen Krankheiten wie Hepatitis, Magen-Darm-Grippe und Wurmbefall auslösen können. Kakerlaken-Kot, sowie Häutungs- und Speichelreste der Schaben können beim Menschen Allergien, Ekzeme und sogar Asthma auslösen.

 

(ww7)

Kategorien: