Alkohol und Diebstahl Hannover: Polizei nimmt Schwangere mit 4,23 Promille in Gewahrsam

Alkohol in der Schwangerschaft? In Hannover hat die Bundespolizei am Hauptbahnhof eine Schwangere mit einem Promillewert von 4,23 erwischt.

Damit hatten die Polizisten sicher nicht gerechnet. Am Sonntagabend griffen sie am Hauptbahnhof Hannover eine 24-jährige Frau auf, die offensichtlich stark alkoholisiert war.

 

Hannover: Schwangere mit 4,23 Promille aufgegriffen

Laut den Beamten hatte die Frau „trotz einer erkennbaren Schwangerschaft" bei einem Atemalkoholtest einen Wert von 4,23 Promille. Doch das war nicht der einzige Grund, wieso sie den Polizisten auffiel.

Die 24-Jährige konnte keinen Wohnsitz nachweisen und lehnte zudem eine ärztliche Untersuchung ab. Die Polizei nahm sie daraufhin in Schutzgewahrsam und brachte sie in die Medizinische Hochschule Hannover, wo sie ihren Rausch auskurierte.

 

Polizei erwischt Schwangere bei Ladendiebstahl

Doch bereits am Dienstag, also nur wenige Tage später, griffen die Polizisten die Frau erneut am Hauptbahnhof Hannover auf. Dieses Mal hatte ein Ladendetektiv die Schwangere beim Diebstahl erwischt. Zudem wies sie erneut einen sehr hohen Promillewert von 3,91 auf. „Die eingesetzten Beamten waren entsetzt", erklärte die Polizei. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen abgeholt. Alkohol in der Schwangerschaft kann zu lebenslangen motorischen und mentalen Schäden des Kindes führen.

Die Polizei hat gegen die Frau ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Weiterlesen:

Kategorien: