Armes DeutschlandHartz-4-Empfänger gesteht: Knast ist für mich Urlaub

„Armes Deutschland – Stempeln oder abrackern?“ blickt regelmäßig in das Leben von Menschen am Existenzminimum. Auch Thor kämpft sich jeden Tag aufs Neue durch. Er lebt lieber auf der Straße, als arbeiten zu gehen.

Inhalt
  1. Armes Deutschalnd: „Ich find Arbeiten ist scheiße"
  2. Hartz-4-Empfänger Thor bettelt auf der Straße
  3. „Knast ist für mich Urlaub"

Die RTL2-Sozialdokumentation „Armes Deutschland – Stempeln oder abrackern?“ stellt in der aktuellen Folge Thor aus Heilbronn vor. Seinen echten Namen möchte der 28-Jährige nicht verraten. Thor lebt von 424 Euro Hartz 4 im Monat und ist obdachlos. Bisher wohnte er bei Freunden oder in besetzten Häusern.

 

Armes Deutschalnd: „Ich find Arbeiten ist scheiße"

Seine Einstellung zum Arbeitsleben ist wie seine Art zu reden – träge. „Ich find Arbeiten ist scheiße. Arbeiten macht einfach nur den Körper kaputt“, nuschelt er in die Kamera. Stattdessen schnorrt er sich durch den Tag. „Wenn man sich das einredet, dann sieht man‘s auch als Beruf“, findet Thor und schlürft schon morgens um 10 Uhr an seinem Bier, während er in seiner anderen Hand eine Zigarette balanciert.

Auch interessant: Armes Deutschland: Heike & Achim hausen mit 31 Tieren in Ruine

 

Hartz-4-Empfänger Thor bettelt auf der Straße

Mittags stoßen ein paar arbeitslose Freunde zu Thor. Sie haben Schnaps dabei und auch ein Joint wird in der Gruppe rumgereicht. Dabei behalten sie immer ihre Umgebung im Auge, denn eigentlich ist das Schnorren für Hartz-4-Empfänger verboten. Schon zweimal wurde Thor erwischt und seine Bezüge vom Amt gekürzt.

Auch interessant: Armes Deutschland: Mit diesen Ausreden drücken sich Erwerbslose vor der Arbeit

 

„Knast ist für mich Urlaub"

Mit einigen seiner Freunde möchte der Obdachlose eine Hausbesetzung in Angriff nehmen. Doch das verlassene Geschäft ist am Ende nicht so leicht zu betreten, wie zuerst gedacht. Angst, dass er durch solche Aktionen im Gefängnis landen könnte, hat Thor nicht. Er saß auch schon mal wegen Schwarzfahrens ein. Für ihn bedeutet Knast bloß Urlaub auf Staatskosten, wie er sagt. Als Obdachloser fallen Thor solche Aussagen leicht. Ändern möchte er an seinem Leben trotzdem nichts.

Weiterlesen:

Armes Deutschland: Reinholds Familie will kein Hartz IV und lebt von 450 Euro im Monat

Armes Deutschland: Ex-Knacki Chris zeugte seine drei Kinder bei ONS

Armes Deutschland: Willi verliert Job & Carola ihren Fernseher - übersteht das ihre Verlobung?

Kategorien: