Nordrhein-WestfalenHartz IV: Jobcenter will Empfänger ins Fitnessstudio schicken - aus diesem Grund

Das Jobcenter Herford in Nordrhein-Westfalen möchte Hartz IV-Empfänger den Besuch eines Fitnessstudios ermöglichen. Mit der freiwilligen Maßnahme soll das Selbstbewusstsein und die Motivation gefördert werden.

Mit einer Präventionsmaßnahme will das Jobcenter in Herford Langzeitarbeitslose für den Arbeitsmarkt motivieren - und zwar im Fitnessstudio. „Mit zunehmender Fitness verbessern sich Selbstbewusstsein, Motivation und Leistungsfähigkeit – und damit auch die Chancen am Arbeitsmarkt", sagt Teamleiter Yakup Demirdag. Daher bezahlt das Jobcenter die Gebühren für das Fitnessstudio. Außerdem wird gezielt auf die Beschwerden der Hartz IV-Empfänger eingegangen und auch Outdoor-Angebote wie Gartenworkshops oder Schrittzähleraktionen angeboten. Zudem wird ihnen von Profis gezeigt, wie sie Übungen auch zu Hause umsetzen können. „Das Besondere daran ist, dass wir gemeinsam mit unseren Netzwerkpartnern die Angebote auf die Problemlagen arbeitsloser Menschen zuschneiden“, erklärt Bereichsleiter Thomas Fischer.

Hartz IV: Jobcenter will alle Empfänger ins Fitnessstudio schickeniStock

 

So kommt das Fitness-Angebot bei Hartz IV-Empfängern an

Die Angebote werden gut angenommen. Die Teilnehmer sind nach Auskunft der Trainer hoch motiviert und mit Freude bei der Sache", erzählt Yakup Demirdag.

Ob das Angebot bald deutschlandweit eingeführt wird, ist unklar. Da es jedoch auf freiwilliger Basis ist und im Grunde nur positive Effekte auf die Arbeitssuchenden haben kann, wäre dies zumindest wünschenswert. Denn um den Beitrag in einem Fitnessstudio selbst zu bezahlen, fehlt den Empfängern aufgrund des niedrigen Satzes vermutlich das nötige Geld.

Auch die Krankenkassen unterstützen die Sportmaßnahme. „Ziel ist, dass die Teilnehmer anschließend durch eigene Aktivitäten oder durch weitere Präventionskursen aktiv bleiben. Jeder Euro, den wir in Prävention investieren, ist gut angelegt", so die AOK. 

Weiterlesen:

>>> Hartz IV-Empfängerin: So schwer ist es, eine Wohnung zu finden

>>> Hartz IV: Berlins Bürgermeister fordert Grundeinkomme

Kategorien: