RTL2-Sozialdoku"Hartz und herzlich": Hartz IV, Unterschlagungen und Krätze - Claudias chaotisches Leben

Die Sozialdokumentation „Hartz und herzlich“ auf RTL2 begleitet in den aktuellen Folgen Menschen in Salzgitter. Eine von ihnen ist Claudia, die sich in ihrem jungen Leben bereits mit Unterschlagung, Beziehungszoff und ansteckenden Krankheiten auseinandersetzen muss.  

Die RTL2-Sozialdokumentation „Hartz und herzlich“ begleitet aktuell Menschen in Salzgitter bei ihrem Kampf um das Leben am Existenzminimum. In Lebenstedt, dem größten Stadtteil der niedersächsischen Stadt, stehen die Arbeiterblocks. Die Mieten hier sind sehr gering, weshalb die Häuser vor allem sozialschwachen Menschen ein Zuhause bieten. Auch die 18-jährige Claudia hat hier ihre erste eigene Wohnung gefunden. Die Miete zahlt das Amt, denn Claudia lebt von Hartz IV. Eine Ausbildung oder Zukunftspläne hat sie nicht. Acht Stunden am Stück zu arbeiten ist ihr einfach zu viel. Am liebsten lebt sie einfach in den Tag hinein. Mit Hartz IV und Kindergeld hat sie 820 Euro im Monat zur Verfügung.

 

Wo sind die 300 Euro?

Zuvor hat Claudia mit ihrem Ex-Freund Tobias zusammengelebt. Doch sie beendete kurzerhand die Beziehung per WhatsApp und schmiss ihn aus der Wohnung. Jetzt ist Claudia mit Tobias bestem Freund zusammen, während er wieder bei seiner Mutter wohnt. Seinen Mietanteil für die gemeinsame Wohnung wurde jedoch trotzdem vom Amt weiter an Claudia gezahlt. Tobias musste sich also Geld leihen, um beim Amt seine Schulden zu bezahlen, während seine Ex-Freundin angeblich von nichts weiß und nie Geld erhalten haben will. Seither herrscht Kleinkrieg zwischen dem Ex-Paar.

Claudia soll ihrem Ex-Freund aber nicht nur Geld unterschlagen, sondern ihm auch die Krätze angehängt haben. Zumindest letzteren Vorwurf kann sie mit einem ärztlichen Attest von sich weisen. Doch die geforderten 300 Euro bleiben spurlos verschwunden. Somit lässt eine Anzeige gegen Claudia nicht lange auf sich warten. Der Teenager versteht die Welt nicht mehr und geht mit ausgedruckten Kontoauszügen zum Amt. „Da will ich vom Amt auch eine Erklärung haben, wo das Geld ist. Weil ich bekomm da ewig keine Auskunft darüber“, meint sie.

 

Die Auflösung beim Amt

Bei einem gemeinsamen Termin von Tobias und Claudia kommt jedoch heraus, dass der Mietanteil in einer anderen Zahlung integriert überwiesen wurde. Claudia war dies nicht bewusst. Die späte Erkenntnis macht sie wütend: „Die haben alles mit einem Mal überwiesen. Ich habe die Schnauze voll von dem Amt hier. Wir können das Amt anzeigen, weil die Scheiße gebaut haben.“ Der neue gemeinsame Feind scheint Claudia und Tobias wieder enger zusammenzuschweißen.

Weiterlesen:

Kategorien: